Agapius Masong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Agapius Masong (* 12. April 1960) ist ein ehemaliger tansanischer Marathonläufer.

1982 wurde er Zweiter beim Seoul International Marathon. Im Jahr darauf wurde er nach einem vierten Platz beim Houston-Marathon und einem zweiten Platz beim Stockholm-Marathon mit seiner persönlichen Bestzeit von 2:10:42 Fünfter bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Helsinki. Zwei Monate später wurde er Vierter beim Chicago-Marathon.

1984 wurde er Vierter beim Rotterdam-Marathon und siegte in Stockholm. Bei den Olympischen Spielen in Los Angeles lief er auf Rang 21 ein. Zum Saisonabschluss wurde er Neunter in Chicago.

1986 wurde er Siebter beim New-York-City-Marathon. Im weiteren Lauf seiner Karriere gelangen ihm Siege beim Bremen-Marathon durch Stadt und Land 1988 und beim Belgrad-Marathon 1991.

Weblinks[Bearbeiten]