Agudos do Sul

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage des Gemeindegebiets in Paraná / Brasilien

Agudos do Sul ist eine brasilianische Gemeinde im Bundesstaate Paraná und gehört zur Metropolregion von Curitiba.

Name[Bearbeiten]

Das Wort „agudo“ bedeutet im Portugiesischen „spitz“ und deutet auf kleine, spitze Erhöhungen in der Umgegend des Ortes hin. „do Sul“ heißt „im Süden“ und dient zur Unterscheidung von der nördlicher gelegenen Gemeinde Agudos im Bundesstaat São Paulo.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Besiedelung des Ortes begann im 19. Jahrhundert. Damals gehörte das Gebiet zur Gemeinde São José dos Pinhais. Erst 1961 wurde Agudos do Sul eine eigenständige Gemeinde. Sie besteht aus den beiden Distrikten Agudos do Sul und Colônia Padre Paulo.[1]

Mittlerweile (2010) zählt Agudos do Sul 8270 Einwohner[2] auf 192.228 km².

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. IBGE: Histórico do Agudos do Sul (PDF; 9 kB), (port.); Abgerufen 10. Dezember 2011
  2. IBGE: Dados do Censo 2010 publicados no Diário Oficial da União do dia 04/11/2010, (port.); Abgerufen 10. Dez. 2011