Albin Lermusiaux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Medaillenspiegel
FrankreichFrankreich Frankreich
Olympische Sommerspiele
Bronze 1896 Athen 1500 m

Albin Lermusiaux (* 9. April 1874; † 1940) war ein französischer Leichtathlet und Sportschütze.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten]

Lermusiaux startete bei den Olympischen Spielen 1896 in Athen in drei Leichtathletik-Disziplinen und einem Schießwettbewerb. Über 800 m erreichte er im Vorlauf eine Zeit von 2:16,6 Minuten. Mit dieser Zeit qualifizierte er sich für das Finale, nahm aber nicht teil.

Im Finale (dem einzig ausgeführten Rennen) des 1500-Meter-Laufs führte Lermusiaux lange Zeit, wurde jedoch hinter dem Australier Edwin Flack und den US-Amerikaner Arthur C. Blake Dritter.

Seine genaue Platzierung im Militärgewehrschießen über 200 m ist nicht bekannt, sondern nur, dass er von 42 Teilnehmern einen Platz unter den ersten dreizehn erreichte.

Im Marathonlauf führte Lermusiaux als Favorit 32 Kilometer lang das Feld an, gab allerdings bei diesem Kilometerstand auf.

Weblinks[Bearbeiten]