Olympische Sommerspiele 1896/Leichtathletik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leichtathletik bei den
I. Olympischen Sommerspielen
Olympische Ringe
Leichtathletik
Informationen
Teilnehmer: 63 Athleten
Datum: 25. Märzjul./ 6. April 1896greg. - 29. Märzjul./ 10. April 1896greg.
Austragungsort: Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland Panathinaiko-Stadion
Wettkampfort: Athen
Entscheidungen: 12
Paris 1900
Olympische Sommerspiele 1896
(Medaillenspiegel Leichtathletik)
Platz Mannschaft Silbermedaillen Bronzemedaillen 3. Total
1 Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 9 6 2 17
2 Australien Australien 2 - - 2
3 Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland Griechenland 1 3 6 10
4 Ungarn 1867Ungarn Ungarn - 1 2 3
5 FrankreichFrankreich Frankreich - 1 1 2
Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland Großbritannien - 1 1 2
7 Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich Deutsches Reich - 1 - 1

Bei den I. Olympischen Sommerspielen 1896 in Athen wurden zwölf Wettbewerbe in der Leichtathletik ausgetragen.

Männer[Bearbeiten]

100 m[Bearbeiten]

Olympische Sommerspiele 1896/Leichtathletik – 100 m (Männer)

Platz Land Athlet Zeit (s)
1 Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten USA Thomas Burke 12,0
2 Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich GER Fritz Hofmann 12,2
3 Ungarn 1867Ungarn HUN Alajos Szokolyi 12,6
Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten USA Francis Lane 12,6
5 Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Alexandros Chalkokondylis 12,6
Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten USA Thomas Curtis DNS

Datum: 10. April 1896, 14:30 Uhr

1896 stoppten die Zeitnehmer für den 100-Meter-Lauf nur die Zeiten für die beiden Erstplatzierten. Die Zeiten der anderen Läufer wurden geschätzt. Thomas Burke stellte im dritten Vorlauf mit 11,8 s einen olympischen Rekord auf.

100-Meter-Endlauf

400 m[Bearbeiten]

Olympische Sommerspiele 1896/Leichtathletik – 400 m (Männer)

Platz Land Athlet Zeit (s)
1 Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten USA Thomas Burke 54,2 OR
2 Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten USA Herbert Jamison 56,1
3 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Charles Gmelin 58,0
4 Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich GER Fritz Hofmann k. A.

Datum: 7. April 1896, 15:30 Uhr

800 m[Bearbeiten]

Olympische Sommerspiele 1896/Leichtathletik – 800 m (Männer)

Platz Land Athlet Zeit (min)
1 Australien AUS Edwin Flack 2:11,0
2 Ungarn 1867Ungarn HUN Nándor Dáni 2:11,8
3 Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Dimitrios Golemis 2:28,0
FrankreichFrankreich FRA Albin Lermusiaux DNS
Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich GER Friedrich Adolph Traun 1. VL Platz 3
FrankreichFrankreich FRA Georges de la Nézière 2. VL Platz 3
Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR George Marshall 1. VL Platz 4
Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Angelos Fetsis 2. VL
Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Dimitrios Tomprof 2. VL

Datum: 9. April 1896, 14:30 Uhr

Edwin Flack stellte im ersten Vorlauf mit 2:10,0 min einen olympischen Rekord auf.

1500 m[Bearbeiten]

Olympische Sommerspiele 1896/Leichtathletik – 1500 m (Männer)

Platz Land Athlet Zeit (min)
1 Australien AUS Edwin Flack 4:33,2 OR
2 Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten USA Arthur Blake 4:34,0
3 FrankreichFrankreich FRA Albin Lermusiaux 4:36,0
4 Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich GER Carl Galle 4:39,0
5 Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Angelos Fetsis k. A.
6 Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Dimitrios Golemis k. A.
7 Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Konstantinos Karakatsanis k. A.
8 Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Dimitrios Tomprof k. A.

Datum: 7. April 1896

Marathon[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Zeit (h)
1 Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Spyridon Louis 2:58:50
2 Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Charilaos Vasilakos 3:06:03
3 Ungarn 1867Ungarn HUN Gyula Kellner 3:06:35
4 Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Ioannis Vrettos k. A.
5 Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Eleytherios Papasymeon k. A.
6 Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Dimitrios Deligiannis k. A.
7 Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Evangelos Gerakeris k. A.
8 Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Stamatios Masouris k. A.
9 Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Sokrates Lagoudakis k. A.
Australien AUS Edwin Flack DNF
FrankreichFrankreich FRA Albin Lermusiaux DNF
Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Ioannis Lavrentis DNF
Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Georgios Grigoriou DNF
Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten USA Arthur Blake DNF
Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Ilias Kafetzis DNF
Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Dimitrios Christopoulos DNF
Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Spyridon Belokas DSQ
Auf der Marathonstrecke
Spyridon Louis beim Zieleinlauf

Datum: 10. April 1896, 13:56 Uhr. Streckenlänge: 40 Kilometer

17 Männer (13 Griechen) wurden auf einem Pferdefuhrwerk an den Start gekarrt. Ein Auto tuckerte mit dem Läuferfeld einher, darin ein Arzt und das mobile Kampfgericht. Mit weißen Handschuhen setzte sich Albin Lermusiaux ab, der Favorit aus Frankreich. Mit ihm Edwin Flack, Australien, sowie Arthur Blake, ein Amerikaner. Angeblich trank Louis im Wirtshaus von Pikermi (Kilometer 22) ein Glas Wein und kündigte lauthals seinen Sieg an. Das Versprechen hielt er, in Pikermi überholte er alle. Einzig Flack konnte ihm noch folgen, brach aber im Kessel von Athen zusammen. Louis stärkte sich unterwegs angeblich mit Schafskäse, Metaxa-Brandy und den warmen Worten seiner Landsleute. Er lief ins Stadion ein und sank vor seiner Königin in Demut auf die müden Knie: "Ich bin nur ein Bauernsohn, Eure Majestät."

Spyridon Belokas, der nach 3:06:30 h auf dem dritten Platz einlief, wurde nach einem Protest von Gyula Kellner disqualifiziert, weil er für ein Teilstück in einer Kutsche mitgefahren war.

110 m Hürden[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Zeit (s)
1 Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten USA Thomas Curtis 17,6 OR
2 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR Grantley Goulding 18,0
Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten USA William Hoyt DNS
Ungarn 1867Ungarn HUN Alajos Szokolyi DNS
FrankreichFrankreich FRA Frantz Reichel 1. VL
Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Athanasios Skaltsogiannis 1. VL
Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich GER Kurt Doerry 2. VL
Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Anastasios Andreou 2. VL

Datum: 10. April 1896, 15:30 Uhr

Hochsprung[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Höhe (m)
1 Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten USA Ellery Clark 1,81 OR
2 Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten USA James Connolly 1,65
Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten USA Robert Garrett 1,65
4 Schweden 1844Schweden SWE Henrik Sjöberg 1,60
5 Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich GER Fritz Hofmann 1,55

Datum: 10. April 1896, 14:40 Uhr

Stabhochsprung[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Höhe (m)
1 Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten USA William Hoyt 3,30 OR
2 Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten USA Albert Tyler 3,20
3 Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Evangelos Damaskos 2,60
Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Ioannis Theodoropoulos 2,60
5 Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Vasilios Xydas 2,40

Datum: 10. April 1896, 15:40 Uhr

Weitsprung[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Weite (m)
1 Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten USA Ellery Clark 6,35 OR
2 Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten USA Robert Garrett 6,00
3 Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten USA James Connolly 5,84
4 Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Alexandros Chalkokondylis 5,74
AC FrankreichFrankreich FRA Alexandre Tuffèri
Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Athanasios Skaltsogiannis
Schweden 1844Schweden SWE Henrik Sjöberg
Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich GER Carl Schuhmann
FrankreichFrankreich FRA Alphonse Grisel

Datum: 7. April 1896, 14:40 Uhr

Clark startete mit zwei Fehlversuchen in den Wettbewerb, bevor er mit dem letzten seiner drei Versuche seinen bis dahin führenden Landsmann Garrett noch um 17 Zentimeter übertraf.

Dreisprung[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Weite (m)
1 Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten USA James Connolly 13,71 OR
2 FrankreichFrankreich FRA Alexandre Tuffèri 12,70
3 Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Ioannis Persakis 12,52
4 Ungarn 1867Ungarn HUN Alajos Szokolyi 12,30
5 Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich GER Carl Schuhmann 11,50
AC Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Christos Zoumis
Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich GER Fritz Hofmann

Datum: 6. April 1896, 15:40 Uhr

Der erste Sieger einer olympischen Disziplin überhaupt ist der Amerikaner James Connolly, der den Dreisprung mit 13,71 m gewann. Er erhielt dafür eine Silbermedaille (1896 bekam der Sieger noch keine Goldmedaille). Der amerikanische Springer kam nach einer sechzehntägigen Reise aus den Vereinigten Staaten einen Tag vor den Wettkämpfen in Athen an. Die Harvard-Universität hatte ihrem Studenten Connolly keine Erlaubnis gegeben, nach Athen zu reisen. Daher exmatrikulierte er sich selbst, um nach Griechenland reisen zu können. 1949, im Alter von 83 Jahren, verlieh ihm aber seine Universität die Ehrendoktorwürde.

Kugelstoßen[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Weite (m)
1 Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten USA Robert Garrett 11,22 OR
2 Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Miltiadis Gouskos 11,20
3 Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Giorgos Papasideris 10,36
4 DanemarkDänemark DEN Viggo Jensen 10+
5 Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich GER Carl Schuhmann
6 Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich GER Fritz Hofmann
7 Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten USA Ellery Clark

Datum: 7. April 1896, 15:40 Uhr

Diskuswurf[Bearbeiten]

Platz Land Athlet Weite (m)
1 Vereinigte Staaten 44Vereinigte Staaten USA Robert Garrett 29,15 OR
2 Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Panagiotis Paraskevopoulos 28,955
3 Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Sotirios Versis 27,78
4 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland GBR George Robertson 25,20
AC Schweden 1844Schweden SWE Henrik Sjöberg
Griechenland Konigreich 1828Königreich Griechenland GRE Giorgos Papasideris
DanemarkDänemark DEN Holger Nielsen
DanemarkDänemark DEN Viggo Jensen
FrankreichFrankreich FRA Louis Adler
Robert Garrett beim Diskuswurf

Datum: 6. April 1896, 16:25 Uhr

Als französischer Teilnehmer wird alternativ auch Alphonse Grisel genannt.