Album 1994

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Album 1994
Studioalbum von Subway to Sally
Veröffentlichung 9. Januar 1994 (DE)
Label Costbar
Format CD
Genre Folk-Rock
Anzahl der Titel 14
Laufzeit 52 min 49 s

Besetzung

Produktion Frank Babrikowski
Chronologie
Album 1994 MCMXCV
(1995)

Das Album 1994 ist das erste Album der Band Subway to Sally und tendiert musikalisch in die Richtung Folk.

Inhalt[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Das erste Stück des Albums ist ein reines Instrumentalstück. Die folgenden drei Titel sind verhältnismäßig lang, während das zweite Instrumentalstück, „Planxt-chen“, bis jetzt das kürzeste Lied der Band ist. Die nächsten drei Titel sind die ersten deutschen auf dem Album. Eines davon ist „Die Braut“. Die Herkunft dieses Liedes ist ungeklärt: Laut S.T.S. wurde es von einem gewissen Hathor geschrieben, fest steht aber, dass es bereits 1985 von verschiedenen Folk-Bands gesungen wurde, und zwar unter dem Titel „Fifty Ways to lose your Lover“.[1] Es geht darum - wie der Titel schon andeutet - um Möglichkeiten, die unliebsame Gattin loszuwerden. Laut Bodenski ist dieser Song so chauvinistisch und grausam, dass Simon sich weigerte, den Text zu lernen. Das Stück wird heute aber - wieder - gerne live gespielt, allerdings ergänzt um eine Strophe, in der der Mann umgebracht werden soll. Diese Strophe ist auf dem folgenden Album MCMXCV als 30-Sekunden-Stück mit dem Titel "Der Bräutigam" erschienen.

Der zehnte Titel zeigt den folkigen Stil des Albums. „Down the Line“ ist das Lied, nach dem die Band sich benannt hat.

Im dreizehnten Stück berichten die Bandmitglieder davon, dass sie nicht wissen, was sie sagen. Zum letzten Titel, "Where is lucky?", gab es einen ersten Videoclip von Subway to Sally. Dieser ist in größtenteils schwarz-weißer Super-8-Optik gehalten.

Titelliste[Bearbeiten]

  1. Cromdale (Intro) – 1:47 (basiert auf einem Traditional)
  2. Rainman – 5:09 (Roger W. Sheen)
  3. Queen of Argyll – 5:18 (Traditional)
  4. Barleycorn – 6:16 (Traditional)
  5. Elvis Lives – 2:11 (Vincent W. Thomas)
  6. Planxt-chen – 0:20 (Subway to sally)
  7. An der Zeit – 3:36 (Hathor)
  8. Traum vom Tod (1) – 4:14 (Erich fried & Hathor)
  9. Die Braut – 2:39 (Hathor)
  10. The Keach in the Creel – 3:04 (Traditional)
  11. Bonnie Johnnie Lowrie – 4:52 (Traditional)
  12. Down the Line – 4:41 (Vincent W. Thomas)
  13. But we don´t know – 4:18 (Hathor)
  14. Where Is Lucky? – 5:14

Trivia[Bearbeiten]

  • Verlegt wurde das Album damals im Costbar-Autogram-Studio.
  • Ursprünglich sollte das Album "Cromdale" heißen.
  • Das damalige Urteil der RockHard zu diesem Album lautete: „Das Album 1994 hat absoluten Kultfaktor.
  • Damals war noch der originale Drummer Mr.T.W mit von der Partie.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.helle-barden.onlinehome.de/breite.htm