Alexander James Beresford Hope

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alexander James Beresford Hope

Alexander James Beresford Hope (* 25. Januar 1820; † 20. Oktober 1887) war ein britischer Politiker und Schriftsteller.

Alexander James Beresford Hope, Sohn von Thomas Hope, gehörte zur sogenannten Partei des Jungen England und machte sich frühzeitig durch seinen Eifer für die Wiederherstellung der altenglischen Kirchendenkmäler bemerkbar.

Seit 1841 Parlamentsmitglied für Maidstone, fiel er 1852 und 1859 bei den Neuwahlen durch, wurde jedoch 1865 von neuem für Stoke-upon-Trent gewählt und war seit 1868 im Parlament Vertreter der Universität Cambridge.

Lord Beaconsfield ernannte ihn 1880 zum Mitglied des Staatsrats. Hope war in allen Dingen von hochkonservativer Gesinnung und zugleich einer der unnachgiebigsten Vertreter der englischen Hochkirche. Er veröffentlichte:

  • Essays (1844);
  • English cathedrals in the XIX. century (1861);
  • The social and political bearings of the American disruption (1863);
  • Cathedrals in their missionary aspects (1872);
  • Hints towards peace in ceremonial matters (1874);
  • Worship in the church of England (1874); die Romane
  • Strictly tied-up (1880) und
  • The Brandreth (1882);
  • Worship and order (1883) u. a.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Alexander James Beresford Hope – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.