Ali Hassan Mwinyi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ali Hassan Mwinyi

Ali Hassan Mwinyi (* 8. Mai 1925 in Kivure, Pwani) war von 1985 bis 1995 Präsident der Vereinigten Republik Tansania. Früher war er Innenminister und Vizepräsident des Landes.

Während Mwinyis Regierungszeit unternahm Tansania die ersten Schritte, die sozialistische Politik von Julius Nyerere zu revidieren. Er lockerte Importvorschriften und förderte private Unternehmen. Während seiner zweiten Amtszeit wurde durch den Druck ausländischer Förderer ein Mehrparteiensystem eingeführt. Seit dem Ende seiner Amtszeit lebt Mwinyi in Dar es Salaam.

Obwohl Mwinyis Politik der freien Marktwirtschaft Erfolg hatte, wird er weithin für den hohen Stand der Korruption und der weit verbreiteten Steuerflucht, die sich ein seiner Amtszeit entwickelt hat, kritisiert. Kritiker behaupten zudem, dass es während der Regierungszeit Mwinyis keine vernünftige und disziplinierte Geldpolitik gab.