Allocasuarina inophloia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
 

Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie im Abschnitt „Pflanzen“ zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie-Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, diesen Artikel zu verbessern! Artikel, die nicht signifikant verbessert werden, können gegebenenfalls gelöscht werden.

Lies dazu auch die näheren Informationen in den Mindestanforderungen an Biologie-Artikel.

Allocasuarina inophloia
Allocasuarina inophloia

Allocasuarina inophloia

Systematik
Rosiden
Eurosiden I
Ordnung: Buchenartige (Fagales)
Familie: Kasuarinengewächse (Casuarinaceae)
Gattung: Allocasuarina
Art: Allocasuarina inophloia
Wissenschaftlicher Name
Allocasuarina inophloia
(F.Muell. & F.M.Bailey) L.A.S.Johnson

Allocasuarina inophloia ist eine Pflanzenart aus der Gattung Allocasuarina in der Familie Kasuarinengewächse (Casuarinaceae). Sie ist in den australischen Bundesstaaten New South Wales und Queensland beheimatet[1].

Beschreibung[Bearbeiten]

Vegetative Merkmale[Bearbeiten]

Allocasuarina inophloia wächst kleiner Baum und erreicht Wuchshöhen zwischen 3 und 10 Meter[1]. Er bildet eine ausgebreitete, offene Baumkrone[1]. Wie bei allen Allocasuarina-Arten, ist sein Geäst aus segmentierten Zweigen zusammengesetzt und die Blätter sind zu Schuppen zwischen diesen reduziert[2].

Generative Merkmale[Bearbeiten]

Allocasuarina inophloia ist zweihäusig getrenntgeschlechtig (diözisch). An 3 bis 8 mm langen Blütenstandschäften befinden sich die zapfenförmigen Blütenstände. Die zapfenförmigen Blütenstände besitzen eine Länge von 10 bis 20 mm und einen Durchmesser von 9 bis 12 mm.[1]

Die Nussfrüchte (Samara) sind 5 bis 6 mm lang und dunkelbraun.[1]

Vorkommen[Bearbeiten]

In New South Wales kommt Allocasuarina inophloia in Gemeindegebieten von Clarence River Tal, Emmaville, Yetman[1], und im Süden von Waralda vor, während sie von Norden Queensland bis Herberton[3] vorkommt. Allocasuarina inophloia wächst im Wald auf Sandstein, Eisenstein oder Laterit[1]. Allocasuarina inophloia ist vergesellschaftet mit Grasbaum-Arten (Xanthorrhoea) und Eukalypten-Arten wie Eucalyptus caleyi[4]. Im Hochland wird Allocasuarina inophloia mit Allocasuarina brachystachya, Acacia williamsiana, Acacia williamsiana Leucopogonen und Calytrix tetragona gefunden[5].

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g Eintrag bei New South Wales Flora Online.
  2. http://www.anbg.gov.au/gnp/interns-2006/allocasuarina-inophloia.html
  3. http://www.anbg.gov.au/abrs/online-resources/flora/stddisplay.xsql?pnid=38636
  4. http://www.rbgsyd.nsw.gov.au/__data/assets/pdf_file/0019/58042/Cun5Hun547.pdf
  5. http://www.rbgsyd.nsw.gov.au/__data/assets/pdf_file/0019/58042/Cun5Hun547.pdf

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Allocasuarina inophloia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien