Almanzora

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt den Fluss; für das Schiff, siehe Almanzora (Schiff).
Almanzora
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Provinz Almería, SpanienVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM_fehltVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSSWEG_fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLE_fehlt
Quellhöhe 1900 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung Mittelmeer37.238665-1.7768670Koordinaten: 37° 14′ 19″ N, 1° 46′ 37″ W
37° 14′ 19″ N, 1° 46′ 37″ W37.238665-1.7768670
Mündungshöhe mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 1900 m
Länge 105 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Linke Nebenflüsse Rambla de Albox
Rechte Nebenflüsse Arroyo Albánchez
Mittelstädte TíjolaVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Der Almanzora ist ein etwa 105 km langer Fluss in der Provinz Almería im Südosten Spaniens. Er entspringt an Nordseite der Gebirgskette Sierra de los Filabres auf ungefähr 1900 Metern. Danach fließt er zunächst bis Alcóntar in Richtung Norden. Danach ändert er seinen Verlauf in östliche Richtung, die er bis zu seiner Mündung ins Mittelmeer bei Palomares beibehält. Während der Römerzeit wurde der Fluss Surbo genannt.