Aluminium Kasachstan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KazTransCom
Aluminium Kasachstan Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1996
Sitz Pawlodar, Kasachstan
Leitung Almas Ibragimow
Mitarbeiter 11.867 (Februar 2009)[1]
Branche Rohstoffe
Produkte Aluminium, Aluminiumoxid, Gallium und KalksteinVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte

Aluminium Kasachstan (russisch Алюминий Казахстана; englisch Aluminium of Kazakhstan, AoK) ist ein Montanunternehmen in Kasachstan mit Sitz in Pawlodar. Es ist ein Tochterunternehmen des international tätigen Konzerns Eurasian Natural Resources.

Unternehmensaktivitäten[Bearbeiten]

Die Tätigkeiten von Aluminium Kasachstan reichen von Abbau und Verarbeitung von Bauxit bis zur Herstellung von Aluminiumoxid und Aluminium. Es produziert jährlich etwa 1,5 Millionen Tonnen Aluminiumoxid, das mehrheitlich nach Russland und nach China exportiert wird.[2] Außerdem gehören Kalkstein, Kies und Gallium zu den Produkten des Unternehmens.

Geschichte[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Bereits im September 1955 wurde unter dem Namen Aluminiumwerk Pawlodar (Pawlodarski aljuminijewy sawod) in der Steppe eine Anlage zur Herstellung von Aluminiumoxid errichtet. 1995 wurde das Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt und firmiert seitdem unter dem Namen Aluminium Kasachstan.

Die Investitionen für den Wiederaufbau der Anlage in Pawlodar beliefen sich zwischen 1994 und 2004 auf insgesamt 125 Millionen US-Dollar.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. agmp.kz: Алюминий Казахстана, АО (russisch)
  2. metaltorg.ru: ОАО "Алюминий Казахстана" (russisch)