Amareleja

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amareleja
Wappen Karte
Das Wappen fehlt noch
Amareleja (Portugal)
Amareleja
Basisdaten
Region: Alentejo
Unterregion: Baixo Alentejo
Distrikt: Beja
Concelho: Moura
Koordinaten: 38° 13′ N, 7° 14′ W38.216666666667-7.2333333333333Koordinaten: 38° 13′ N, 7° 14′ W
Einwohner: 2566 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 108,54 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 24 Einwohner pro km²
Politik
Bürgermeister: António José Valadas Gonçalves (unabhängige Liste)
Adresse der Gemeindeverwaltung: Junta de Freguesia de Amareleja
Rua Eng. Luís G Ferronha 21
7885-061 Amareleja


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Karte ist leer


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Höhe ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/PLZ ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Bürgermeister ist ausgefüllt



Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Webseite ist leer

Amareleja ist eine Vila (Kleinstadt) und eine Gemeinde Freguesia in Portugal im Landkreis von Moura, mit 108,5 km² Fläche und 2566 Einwohnern (Stand: 30. Juni 2011). Dies ergibt eine Bevölkerungsdichte von 23,6 Einwohner pro km².

Amareleja befindet sich in der Nähe des Stausees von Alqueva, dem Rio Ardila und dem Castelo von Noudar. Der Schwerpunkt liegt in der Landwirtschaft mit Weinanbau, Schafskäse und Zucht von schwarzen Schweinen. In der Gemeinde von Amarelja steht das größte Sonnenkraftwerk Portugals.

Geschichte[Bearbeiten]

Amareleja mit Uhrturm

In der Gemeinde von Amareleja gibt es viele prähistorische Kultstätten (Antas) die auf die keltische Zeit zurückzuführen sind.

Am 1. April 1695 wurde in einem Dokument der Ort der Nossa Senhora da Conceição de Mareleja erstmals genannt. Der Uhrenturm von Amareleja geht im Bau auf das Jahr 1793 zurück. Im Tal von Valtamujo gibt es Reste einer römischen Brücke und andere Reste am Ufer des Rio Ardila.

Am 16. August 1991 wurde Amareleja zur Vila (Kleinstadt) erhoben.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Ende 2008 wurde das größte Sonnenkraftwerk (central foto-voltaica) Europas in Amareleja mit 46 MWp eröffnet. Im Jahr werden hier 93 Millionen kWh pro Jahr hergestellt.[3]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Partnergemeinde[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  3. Acciona Energía. Acciona-energia.com. Abgerufen am 25. September 2010.
  4. www.anmp,pt, abgerufen am 4. Januar 2012