Ambon-Drachenkopf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ambon-Drachenkopf
Ambon Scorpionfish 5.jpg

Ambon-Drachenkopf (Pteroidichthys amboinensis)

Systematik
Ordnung: Barschartige (Perciformes)
Unterordnung: Drachenkopfverwandte (Scorpaenoidei)
Familie: Skorpionfische (Scorpaenidae)
Unterfamilie: Scorpaeninae
Gattung: Pteroidichthys
Art: Ambon-Drachenkopf
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Pteroidichthys
Bleeker, 1856
Wissenschaftlicher Name der Art
Pteroidichthys amboinensis
Bleeker, 1856

Der Ambon-Drachenkopf (Pteroidichthys amboinensis) ist ein bodenlebender Meeresfisch aus der Familie der Skorpionfische (Scorpaenidae) und ist die einzige Art der Gattung Pteroidichthys (Name: wegen Ähnlichkeit zu Pterois).

Verbreitung[Bearbeiten]

Er lebt disjunkt im Roten Meer und im westlichen Indopazifik bei Indonesien (Sulawesi, Ambon bis Bali), Neuguinea, Japan, Ryukyu, Saipan, Vietnam und Madras vor allem auf Weichböden und in Algenfeldern in Tiefen von 3 bis 50 Metern.

Merkmale[Bearbeiten]

Die mit einer Vielzahl von Auswüchsen getarnten Tiere können gelb, braun, grün oder rot sein, je nach den in ihrem Habitat vorherrschenden Algenarten. Pteroidichthys amboinensis wird zwölf Zentimeter lang. Über den hochstehenden Augen haben sie große fransige Hauttentakel, auch der übrige Körper ist mit Hautfransen getarnt. Das Maul weist schräg nach oben. Die Afterflosse der Fische hat zwei Hartstrahlen und 6 1/2 Weichstrahlen [1]. Mit Hilfe der Brust- und Bauchflossen kann er langsam über den Meeresgrund kriechen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Bergbauer, Myers, Kirschner: Das Kosmos Handbuch Gefährliche Meerestiere. 2008, Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart, ISBN 978-3-440-10945-8

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gerald R. Allen & Mohammed Adrim: Coral Reef Fishes of Indonesia. Zoological Studies 42(1): 1-72 (2003) PDF

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Pteroidichthys amboinensis – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien