Amphoe Doem Bang Nang Buat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Doem Bang Nang Buat
เดิมบางนางบวช
Provinz: Suphanburi
Fläche: 552,3 km²
Einwohner: 73.861 (2012)
Bev.dichte: 140,9 E./km²
PLZ: 72120
Geocode: 7202
Karte
Karte von Suphanburi, Thailand mit Doem Bang Nang Buat

Amphoe Doem Bang Nang Buat (Thai: อำเภอ เดิมบางนางบวช, Aussprache: ʔāmpʰɤ̄ː dɤ̄ːm bāːŋ nāːŋ bùat) ist ein Landkreis (Amphoe – Verwaltungs-Distrikt) im Nordosten der Provinz Suphanburi. Suphanburi liegt im westlichen Teil der Zentralregion von Thailand.

Geographie[Bearbeiten]

Die benachbarten Amphoe sind im Uhrzeigersinn von Norden aus: Amphoe Hankha und Amphoe Sankhaburi der Provinz Chainat, die Amphoe Bang Rachan und Khai Bang Rachan der Provinz Singburi, Sawaeng Ha der Provinz Ang Thong, und die Amphoe Sam Chuk, Nong Ya Sai und Dan Chang der Provinz Suphanburi.

Die Haupt Wasser-Ressource von Doem Bang Nang Buat ist der Maenam Tha Chin (Tha-Chin-Fluss), auch Maenam Suphan (Suphan-Fluss) genannt.

Geschichte[Bearbeiten]

In der Vergangenheit umfasste der Distrikt Nang Buat zunächst ein großes Gebiet. Prinz Damrong Rajanubhab und der Gouverneur von Suphanburi beschlossen am 16. Mai 1911, den nördlichsten Teil abzutrennen und einen neuen Distrikt Doem Bang einzurichten. Sie fügten außerdem zwei Tambon des Distrikts Hankha der Provinz Chainat hinzu sowie zwei Tambon aus dem Distrikt Bang Rachan der Provinz Singburi.[1]

Die Provinzregierung änderte im Jahr 1939 den Namen des Nang Buat Distrikts in Amphoe Sam Chuk, und fügten dem Namen von Doem Bang die Silben Nang Buat hinzu, so dass er seitdem Doem Bang Nang Buat heißt.[2]

Das Verwaltungsgebäude befindet sich seit 1995 an der Chainat-Suphanburi Road im Tambon Khao Phra.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Der Sumpf von Bueng Chawak (บึงฉวาก) am Tha-Chin-Fluss im Norden des Distrikts: ursprünglich ein Teil des Tha Chin wurde 1994 auf Anregung des damaligen Premierministers Banharn Silapa-Archa das „Bueng Chawak Chalerm Phra Kiet Development Project“ ins Leben gerufen. Ein See wurde ausgebaggert und ein Freizeitpark angelegt. Hier gibt es heute das „Exhibition Center for Aquatic Animals“ mit einem großen, begehbaren Aquarium und weitere Zoo-ähnliche Ausstellungen und Gärten wie zum Beispiel der „Garten einheimischer Gemüsearten“ (Garden of Indigenous Vegetables).

Verwaltung[Bearbeiten]

Provinzverwaltung[Bearbeiten]

Der Bezirk Doem Bang Nang Buat ist in 14 Kommunen (Tambon) gegliedert.

Nr. Name Thai Muban Einw.[3]
01. Khao Phra เขาพระ 07 8.639
02. Doem Bang เดิมบาง 10 7.638
03. Nang Buat นางบวช 10 7.855
04. Khao Din เขาดิน 12 6.077
05. Pak Nam ปากน้ำ - 4.761
06. Thung Khli ทุ่งคลี 08 5.571
07. Khok Chang โคกช้าง 10 4.639
08. Hua Khao หัวเขา 12 6.912
09. Hua Na หัวนา 07 4.382
10. Bo Kru บ่อกรุ 05 4.233
11. Wang Si Rat วังศรีราช 04 00602
12. Pa Sakae ป่าสะแก 06 2.704
13. Yang Non ยางนอน 07 4.961
14. Nong Krathum หนองกระทุ่ม 09 4.887

Lokalverwaltung[Bearbeiten]

Es gibt es acht Kleinstädte (Thesaban Tambon) im Landkreis:

  • Khao Phra (เทศบาลตำบลเขาพระ) besteht aus Teilen der Tambon Khao Phra und Doem Bang.
  • Nang Bua (เทศบาลตำบลนางบวช) besteht aus Teilen des Tambon Nang Bua.
  • Bo Kru (เทศบาลตำบลบ่อกรุ) besteht aus Teilen des Tambon Bo Kru.
  • Khao Din (เทศบาลตำบลเขาดิน) besteht aus dem gesamten Tambon Khao Din.
  • Pak Nam (เทศบาลตำบลปากน้ำ) besteht aus dem gesamten Tambon Pak Nam.
  • Doem Bang (เทศบาลตำบลเดิมบาง) besteht aus weiteren Teilen des Tambon Doem Bang.
  • Nong Krathum (เทศบาลตำบลหนองกระทุ่ม) besteht aus dem gesamten Tambon Nong Krathum.
  • Thung Khli (เทศบาลตำบลทุ่งคลี) besteht aus dem gesamten Tambon Thung Khli.

Daneben gibt es acht „Tambon Administrative Organizations“ (TAO, องค์การบริหารส่วนตำบล – Verwaltungs-Organisationen) für die Tambon oder die Teile von Tambon im Landkreis, die zu keiner Stadt gehören.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ประกาศกระทรวงมหาดไทย ประกาศตั้งอำเภอเดิมบางและเปลี่ยนชื่ออำเภอเดิมบางเก่าเป็นอำเภอบ้านเชียน. In: Royal Gazette. 28, Nr. 0 ง, May 21 1911, S. 299–300.
  2. พระราชกฤษฎีกาเปลี่ยนนามอำเภอ กิ่งอำเภอ และตำบลบางแห่ง พุทธศักราช ๒๔๘๒. In: Royal Gazette. 56, Nr. 0 ก, April 17 1939, S. 354–364.
  3. Einwohner-Statistik 2012. Department of Provincial Administration. Abgerufen am 1. Mai 2014.

Weblinks[Bearbeiten]

14.853611111111100.09777777778Koordinaten: 14° 51′ N, 100° 6′ O