Andrea Maffei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andrea Maffei

Andrea Maffei (* 19. April 1798 in Molina di Ledro; † 27. November 1885 in Mailand), war ein italienischer Dichter.

Maffei bewährte sich vor allem als Übersetzer deutscher Dichter. Bemerkenswert waren seine hervorragenden Interpretationen der Dramen Friedrich Schillers im Jahr 1827. Maffei übersetzte auch Johann Wolfgang von Goethes Faust und Hermann und Dorothea, Salomon Gessners Idyllen, Franz Grillparzers Medea, Heinrich Heines Almansor und Ratcliff. Zu seinen Übertragungen aus dem Englischen gehören John Miltons Paradise Lost, Lord Byrons Kain, Gedichte von Thomas Moore und ein paar Dramen von Shakespeare.

Maffei selbst schrieb Gedichte, darunter Arte, affetti, fantasie (1864) und Opernlibretti, darunter 1847 die Texte zu Macbeth und I Masnadieri für Giuseppe Verdi.

Literatur[Bearbeiten]

  • Marta Marri Tonelli: Maffei, Andrea, in: Dizionario Biografico degli Italiani. Bd. 67, 2007 (online)
  • Marta Marri Tonelli: Andrea Maffei e il giovane Verdi. Museo Civico di Riva del Garda, Riva del Garda 1999

Weblinks[Bearbeiten]

 Wikisource: Andrea Maffei – Quellen und Volltexte (italienisch)