Angamaly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Angamaly
അങ്കമാലി
Angamaly (Indien)
Red pog.svg
Staat: Indien
Bundesstaat: Kerala
Distrikt: Ernakulam
Lage: 10° 12′ N, 76° 24′ O10.276.4Koordinaten: 10° 12′ N, 76° 24′ O
Einwohner: 33.424 (2001[1])

d1

Angamaly (Malayalam: അങ്കമാലി Aṅkamāli [ˈaŋɡəmaːli]) ist eine indische Stadt im Distrikt Ernakulam im Bundesstaat Kerala, 33 km nördlich von Ernakulam. Sie hat etwa 33.000 Einwohner (Zensus 2001) und gilt als der historische Sitz des ostkirchlichen Metropoliten der Thomaschristen und erscheint deshalb im Titel des malabarisch-katholischen Großerzbischofs und des syrisch-orthodoxen „Katholikos von Indien“.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Angamaly – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Census of India 2001: Population, population in the age group 0-6 and literates by sex - Cities/Towns (in alphabetic order) (Version vom 16. Juni 2004 im Internet Archive)