Anote Tong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Präsident Anote Tong

Anote Tong (* 11. Juni 1952 auf Tabuaeran (Fanning Island)) ist seit dem 10. Juli 2003 Präsident von Kiribati.

Er gewann die Wahlen 2003 mit einer schwachen Mehrheit von 47,4 %. Die Opposition warf ihm Wahlbetrug vor, das Hohe Gericht hat dem Vorwurf allerdings widersprochen.

Die während der Wahl versprochene Haltung der Satellitenbasis der Volksrepublik China konnte er nicht durchsetzen, weil er die diplomatischen Beziehungen mit der Republik China (Taiwan) wiederaufnahm und damit die VR China zur Räumung der Anlage veranlasste.

2007 für eine zweite Amtsperiode mit 64 % der Stimmen gewählt, wurde er am 13. Januar 2012 in die dritte Amtsperiode lediglich mit knapp über 42 % der Stimmen wiedergewählt.[1][2]

Am 17. Januar 2012 berief er sein drittes Kabinett.

Siehe auch: Kabinett Tong III

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Fiji Times vom 18. Januar 2012, englisch, abgerufen am 6. Februar 2012
  2. Radio Australia News vom 14. Januar 2012, englisch, abgerufen am 6. Februar 2012