Anping-Brücke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anping-Brücke

Die Anping-Brücke (chinesisch 安平桥Pinyin Ānpíng qiáo, englisch Anping Bridge), die auch unter dem Namen Wuli-Brücke (五里桥Wǔlǐ qiáo ‚"Fünf-Li-Brücke"‘)[1] bekannt ist, liegt auf dem Gebiet der Stadt Jinjiang, Provinz Fujian, China. Sie verbindet Anhai 安海镇 und Shuitou 水头镇 (das zu Nan'an (Quanzhou) 南安市 gehört).

Es handelt sich um eine auf 361 Pfeilern ruhende, 2255 m lange (Gesamtlänge) und 3 bis 3,8 Meter breite[2], ursprünglich als Straßenbrücke genutzte Steinplattenbrücke[3] (vgl. Clapper bridge) aus Granitsteinen, die zwischen 1138 und 1151 in der Zeit der Südlichen Song-Dynastie errichtet wurde. Es ist die längste Steinbrücke aus dem antiken China. Im Volksmund heißt es, keine Brücke unter dem Himmel sei länger als diese (天下无桥长此桥Tiānxià wú qiáo cháng cǐ qiáo). Die Brücke wurde schon in früher Zeit während der Ming- und Qing-Dynastie mehrfach restauriert. Ihre heutige Länge beträgt 2070 Meter[4].

Die beiden Ränder der Brücke sind mit steinernen Pagoden und Figuren versehen. Es sind steinerne Löwen (shizi) und Fabelkröten (蟾蜍 chánchú) am Geländer zu sehen. Fünf Pavillons laden zu einer Rast ein.

Sie steht seit 1961 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (1-59).

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1 Li entspricht 500 Meter.
  2. http://baike.baidu.com/view/24820.htm Zu den Angaben siehe auch Zhongguo da baike quanshu, Band Wenwu/Bowuguan, S.7 (Peking 1993)
  3. http://www.elkage.de/PHP/fachbegriffe.php/fachbegriffe.php?id=2370
  4. Die Anping-Brücke – die längste Steinbrücke aus dem antiken China. Radio China International. 10. August 2006. Abgerufen am 10. November 2010.
 Commons: Anping Bridge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

24.710138888889118.44366666667Koordinaten: 24° 42′ 37″ N, 118° 26′ 37″ O