Antonio Riboldi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Foto riboldi.JPG

Antonio Riboldi IC (* 16. Januar 1923 in Triuggio, Italien) ist Altbischof von Acerra.

Leben[Bearbeiten]

Antonio Riboldi trat der Ordensgemeinschaft der Rosminianer bei und empfing am 29. Juni 1951 die Priesterweihe.

Paul VI. ernannte ihn am 8. September 1975 zum Bischof von Acerra. Der Erzbischof von Cosenza Salvatore Kardinal Pappalardo weihte ihn am 11. März desselben Jahres zum Bischof; Mitkonsekratoren waren Costantino Trapani OFM, Koadjutorbischof von Mazara del Vallo, und Clemente Riva IC, Weihbischof in Rom.

Am 7. Dezember 1999 nahm Papst Johannes Paul II. seinen altersbedingten Rücktritt an.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Nicola Capasso Bischof von Acerra
1978–1999
Salvatore Giovanni Rinaldi