1923

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert  
| 1890er | 1900er | 1910er | 1920er | 1930er | 1940er | 1950er |
◄◄ | | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | 1927 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog · Filmjahr · Rundfunkjahr · Sportjahr

Georeferenzierung Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM, Google oder Bing
1923
Französische Soldaten während der Ruhrbesetzung
Ruhrbesetzung durch französische und belgische Truppen.
Gustav Stresemann
Gustav Stresemann wird Reichskanzler.
Hitlerputsch auf dem Marienplatz in München
Hitlerputsch in München.
Teilnehmer am Hitler-Prozess
Teilnehmer am Hitler-Prozess.
1923 in anderen Kalendern
Ab urbe condita 2676
Armenischer Kalender 1371–1372
Äthiopischer Kalender 1915–1916
Bahai-Kalender 79–80
Bengalischer Kalender 1329–1330
Berber-Kalender 2873
Buddhistischer Kalender 2467
Burmesischer Kalender 1285
Byzantinischer Kalender 7431–7432
Chinesischer Kalender
 – Ära 4619–4620 oder
4559–4560
 – 60-Jahre-Zyklus

Wasser-Hund (壬戌, 59)–
Wasser-Schwein (癸亥, 60)

Französischer
Revolutionskalender
CXXXICXXXII
131–132
Hebräischer Kalender 5683–5684
Hindu-Kalender
 – Vikram Sambat 1979–1980
 – Shaka Samvat 1845–1846
Iranischer Kalender 1301–1302
Islamischer Kalender 1341–1342
Japanischer Kalender
 – Nengō (Ära): Taishō 12
 – Kōki 2583
Koptischer Kalender 1639–1640
Koreanischer Kalender
 – Dangun-Ära 4256
 – Juche-Ära 12
Minguo-Kalender 12
Olympiade der Neuzeit VII
Seleukidischer Kalender 2234–2235
Thai-Solar-Kalender 2466

Ereignisse[Bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten]

Deutsches Reich[Bearbeiten]

  • Übernahme des bayrischen Heeres in die Reichswehr

Osmanisches Reich / Türkische Republik[Bearbeiten]

Mustafa Kemal Atatürk

Weitere Ereignisse in Europa[Bearbeiten]

Naher Osten und Nordafrika[Bearbeiten]

Asien[Bearbeiten]

Amerika[Bearbeiten]

Weitere internationale Ereignisse[Bearbeiten]

  • 7. September: Der Internationale Polizeikongress in Wien beschließt, die Internationale Kriminalpolizeiliche Kommission zu gründen, eine Vorläuferorganisation der Interpol. Damit soll die Verbrechensbekämpfung über Grenzen hinweg verbessert werden.

Wirtschaft[Bearbeiten]

TIME-Erstausgabe

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten]

Kultur[Bearbeiten]

Musik und Theater[Bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten]

Gesellschaft[Bearbeiten]

Katastrophen[Bearbeiten]

  • 1. Januar: Das anthroposophische Zentrum Goetheanum bei Basel brennt bis auf die Grundmauern nieder.
  • 24. März: Ein Erdbeben der Stärke 7,3 in der Republik China fordert etwa 5.000 Tote
  • 25. Mai: Ein Erdbeben der Stärke 5,7 im Iran kostet etwa 2.200 Menschenleben.
Brennendes Gebäude nach dem Kantō-Beben

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport[Bearbeiten]

Hauptartikel: Sportjahr 1923

Nobelpreise[Bearbeiten]

Ein Friedensnobelpreis wird nicht verliehen.

Geboren[Bearbeiten]

Januar[Bearbeiten]

Joseph Weizenbaum (2005)

Februar[Bearbeiten]

Heimar Fischer-Gaaden
(* 1923)

März[Bearbeiten]

Marcel Marceau, 1977

April[Bearbeiten]

Sonderborg 1962 in Hannover

Mai[Bearbeiten]

Fürst Rainier III., 1961

Juni[Bearbeiten]

Juli[Bearbeiten]

Wisława Szymborska (2009)

August[Bearbeiten]

Peres und Jassir Arafat beim Weltwirtschaftsforum 2001 in Davos

September[Bearbeiten]

René Thom in Nizza, 1970

Oktober[Bearbeiten]

Stanisław Skrowaczewski während einer Japan-Tour im Oktober 2011

November[Bearbeiten]

Loriot (2011)

Dezember[Bearbeiten]

Morris (Maurice de Bevere), 1971

Genaues Geburtsdatum unbekannt[Bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten]

Januar / Februar[Bearbeiten]

März / April[Bearbeiten]

Mai / Juni[Bearbeiten]

Juli / August[Bearbeiten]

September / Oktober[Bearbeiten]

November / Dezember[Bearbeiten]

Genauer Todestag unbekannt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: 1923 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien