Anwender

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zum rumäniendeutschen Journalisten, Politiker und Buchdrucker siehe Heinrich Anwender.

Ein Anwender ist eine Einheit (oft, aber nicht unbedingt eine natürliche Person, oder auch eine Organisation oder Unternehmen), die ein Hilfsmittel zur Erzielung eines Vorteils (eines Nutzens; z.B. zur Zeit- und/oder Kostenverringerung) verwendet.

Anwender ist abzugrenzen von Verwender, Benutzer und Bediener.

Oftmals wird der Begriff im Bereich elektronischer Datenverarbeitungsanlagen verwendet, wobei dort auch der englische Begriff user üblich ist, aber nicht immer korrekt (im Sinne der obigen Abgrenzung) verwendet wird.

Benutzer wird häufig fälschlicherweise synonym zu Anwender verwendet. Eine Gleichsetzung ist nur für Privatpersonen korrekt, die als Heimanwender begrifflich bestimmt werden.
Benutzer sind die tatsächlich (z. B. mit Computern) arbeitenden Menschen, während Anwender Personen und/oder Organisationen sind, die eine Benutzung veranlassen, ohne unbedingt selbst [direkt] Benutzer sein zu müssen. Vorgesetzte (= Anwender) können zum Beispiel Programme einkaufen, die Mitarbeiter (= Benutzer) dann nutzen/benutzen.

Die Interessen von Anwendern und Benutzern müssen nicht gleich sein.

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.