Arctomecon humilis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arctomecon humilis
Arctomecon humilis 34.jpg

Arctomecon humilis

Systematik
Eudikotyledonen
Ordnung: Hahnenfußartige (Ranunculales)
Familie: Mohngewächse (Papaveraceae)
Unterfamilie: Papaveroideae
Gattung: Arctomecon
Art: Arctomecon humilis
Wissenschaftlicher Name
Arctomecon humilis
Coville

Arctomecon humilis ist eine Pflanzenart aus der Familie der Mohngewächse (Papaveraceae). Im Frühling bringt sie eine elfenbeinfarbene, schnellwelkende Blüte hervor. Die Pflanze wächst ausschließlich im US-amerikanischen Utah und gilt als eine der gefährdetsten Arten der USA.

Beschreibung[Bearbeiten]

Arctomecon humilis ist eine kurzlebige ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 15 bis 25 cm erreicht. Sie bildet eine Pfahlwurzel.

Die Laubblätter stehen in einer grundständigen Rosette zusammen. Die Blätter sind blaugrün und dicht mit langen, weißen Haaren besetzt. Jeder der Stiele trägt eine bis zwei elfenbeinfarbene Blüten. Die Früchte enthalten 30 oder mehr kleine schwarze Samen.

Arctomecon humilis ist eine gefährdete Pflanze, die auf unfruchtbaren und stark gipshaltigen Böden in der Nähe der Stadt St. George in Utah wächst. Es sind nur etwa ein halbes Dutzend Populationen bekannt. Einige befinden sich in unmittelbarer Nähe von menschlichem Siedlungsraum. Die Art wird befruchtet von einer sehr seltenen Bienenart, der Perdita mecontis.

Literatur[Bearbeiten]

  • Buchmann, Stephen L; Nabhan, Gary Paul; Wilson, Edward Osborne; Mirocha, Paul: The forgotten pollinators. Covelo: Island Press, Washington 1996, ISBN 1-55963-353-0 (pbk), S. 15–18.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Arctomecon humilis – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien