Arnel Taci

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arnel Taci (* 1986 in Jugoslawien, heute Bosnien-Herzegowina) ist ein in Deutschland aufgewachsener bosnischer Schauspieler.

Arnel Taci wuchs in Berlin-Hellersdorf auf. Dort besuchte er bis 2005 die Ernst-Haeckel-Oberschule, welche er mit einem Realschulabschluss beendete. Er stand erstmals 2001 für den Kinofilm Paule und Julia vor der Kamera. Es folgten Rollen in verschiedenen Fernsehfilmen und Fernsehserien wie zum Beispiel 2004 in Ein starkes Team – Sicherheitsstufe 1, 2005 in Im Namen des Gesetzes – Hilflos, dem Kurzfilm Namus , 2006 in Blackout – Die Erinnerung ist tödlich sowie in Mein Vater der General. 2006 war er als Crille in Detlev Bucks Knallhart im Kino zu sehen. Im Sommer 2006 wirkte er in Leroy und Abschnitt 40 mit und spielte eine Episodenhauptrolle in Die Familienanwältin.

In den Jahren 2005 bis 2008 stand er in der Serie Türkisch für Anfänger als Costa Papavassilou vor der Kamera. 2009 war er mit seinem Türkisch-für-Anfänger-Kollegen Elyas M'Barek bei Doctor's Diary zu sehen. 2010 hatte er einen Gastauftritt in der Serie Danni Lowinski. Im Kinofilm Türkisch für Anfänger von 2012 war er ebenfalls zu sehen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]