Arsenjewka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arsenjewka
Арсеньевка
Lage der Arsenjewka (Арсеньевка) im Einzugsgebiet des Ussuri

Lage der Arsenjewka (Арсеньевка) im Einzugsgebiet des Ussuri

Daten
Gewässerkennzahl RU20030700212118100053206
Lage Region Primorje (Russland)
Flusssystem Amur
Abfluss über Ussuri → Amur → Tatarensund
Quelle im Sichote-Alin
43° 30′ 23″ N, 132° 56′ 22″ O43.5065132.9395
Mündung Ussuri44.853722222222133.57897222222Koordinaten: 44° 51′ 13″ N, 133° 34′ 44″ O
44° 51′ 13″ N, 133° 34′ 44″ O44.853722222222133.57897222222
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 294 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 7060 km²[1]
Rechte Nebenflüsse Muraweika
Mittelstädte Arsenjew
Gemeinden Anutschino, Jakowlewka
Река Арсеньевка у села Анучино, Приморье.JPG
Река Арсеньевка у села Яковлевка, Приморье.JPG

Die Arsenjewka (russisch Арсе́ньевка; Name bis 1972: Daubiche (Дауби́хе oder Дауби-Хэ)) ist ein linker Nebenfluss (auch als Quellfluss bezeichnet) des Ussuri in der russischen Region Primorje.

Die Arsenjewka entspringt im Südwesten des Sichote-Alin-Gebirges, von wo sie in überwiegend nördlicher Richtung fließt. Sie passiert die Orte Anutschino, Arsenjew und Jakowlewka. Nach 294 km trifft sie auf den von Osten kommenden Ussuri-Quellfluss Ulache. Das Einzugsgebiet umfasst 7060 km². Im Unterlauf weist die Arsenjewka zahlreiche Mäander auf. Bei Anutschino mündet der wichtigste Nebenfluss, die Muraweika, von rechts in die Arsenjewka.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Arsenjewka im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)