Arthur II. (Bretagne)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arthur II. mit dem Wappen des Hauses Dreux

Arthur II. (* 2. Juli 1262; † 27. August 1312) war Herzog der Bretagne und Graf von Penthièvre von 1305 bis zu seinem Tod.

Er war der älteste Sohn des Herzogs Johann II. und der Beatrix von England, einer Tochter König Heinrichs III.. Beim Tod seines Vaters erbte er 1305 das Herzogtum Bretagne und die Grafschaft Penthièvre.

Arthur war zweimal verheiratet. Seine erste Ehefrau war seit 1275 Maria (* 1260; † 1291), Erbin der Vizegrafschaft Limoges, seine zweite Ehefrau seit 1292 Jolanthe von Dreux (* 1263; † 1322), Erbin der Grafschaft Montfort-l'Amaury.

Kinder aus seiner ersten Ehe waren:


Kinder aus seiner zweiten Ehe waren:

Weblinks[Bearbeiten]


Vorgänger Amt Nachfolger
Guido VI. Vizegraf von Limoges
(de iure uxoris)

1275–1301
Johann III.
Robert IV. von Dreux
(de iure uxoris)
Graf von Montfort
(de iure uxoris)

1292–1312
Johann IV.
Johann II. Herzog von Bretagne
Blason Pierre Ier de Bretagne.svg

1305–1312
Johann III.
Johann II. Graf von Penthièvre
1305–1312
Johann III.