Asiatische Zwerghörnchen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asiatische Zwerghörnchen
Quasten-Zwerghörnchen (Exilisciurus whiteheadi)(Lithografie von Joseph Smit in den Proceedings of the Zoological Society of London, 1889)

Quasten-Zwerghörnchen (Exilisciurus whiteheadi)
(Lithografie von Joseph Smit in den Proceedings of the Zoological Society of London, 1889)

Systematik
Überordnung: Euarchontoglires
Ordnung: Nagetiere (Rodentia)
Unterordnung: Hörnchenverwandte (Sciuromorpha)
Familie: Hörnchen (Sciuridae)
Unterfamilie: Schönhörnchen (Callosciurinae)
Gattung: Asiatische Zwerghörnchen
Wissenschaftlicher Name
Exilisciurus
Moore, 1958

Die Asiatischen Zwerghörnchen (Exilisciurus) sind eine in Südostasien verbreitete Gattung der Hörnchen. Von diesen sind sie aber zu trennen: Nach molekulargenetischen Untersuchungen ist Exilisciurus die Schwestergruppe aller anderen Schönhörnchen.

Dennoch gleichen sie in äußeren Merkmalen und Lebensweise dem Braunen Zwerghörnchen. Ihre Kopfrumpflänge beträgt 7 bis 10 cm, hinzu kommen 5 bis 8 cm Schwanz. Unter den Hörnchen ist einzig das Afrikanische Zwerghörnchen noch kleiner. Das Gewicht liegt zwischen 15 und 35 g. Die Fellfarbe ist oberseits rotbraun, braun oder grau. Unterseits sind die Tiere etwas heller. Alle Arten bewohnen dichte tropische Regenwälder.

Systematik[Bearbeiten]

Die Asiatischen Zwerghörnchen wurden früher zur Gattung Nannosciurus gestellt, wurden jedoch 1958 von Joseph Curtis Moore als eigene Gattung beschrieben.[1]

Unterschieden werden die folgenden drei Arten:

Belege[Bearbeiten]

  1. Joseph Curtis Moore: New genera of East Indian squirrels. American Museum Novitates 1914, 1958; S. 1-5. Volltext

Literatur[Bearbeiten]

  • Ronald M. Nowak: Walker's Mammals of the World. 2 Bände. 6. Auflage. Johns Hopkins University Press, Baltimore MD u. a. 1999, ISBN 0-8018-5789-9.