Asternartige

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asternartige
Fieberklee (Menyanthes trifoliata)

Fieberklee (Menyanthes trifoliata)

Systematik
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Eudikotyledonen
Kerneudikotyledonen
Asteriden
Euasteriden II
Ordnung: Asternartige
Wissenschaftlicher Name
Asterales
Lindl.
Kornblume (Centaurea cyanus), Korbblütler (Asteraceae)

Die Asternartigen (Asterales) sind eine Ordnung der Bedecktsamigen Pflanzen (Magnoliopsida). Sie ist eine der artenreichsten Ordnungen der Bedecktsamigen Pflanzen. Fossilfunde sind bekannt seit dem Oligozän, etwa 29 Mio. Jahre vor heute; es ist also eine noch relativ junge Ordnung.

Beschreibung[Bearbeiten]

Es gibt wesentlich mehr krautige Taxa als holzige. Es sind nie Nebenblätter vorhanden. Die Laubblätter sind selten einfach, oft gezähnt oder gekerbt, manchmal geteilt.

Die Blüten sind meistens fünfzählig. Die Blütenkronblätter sind immer verwachsen (Sympetalie). Die Früchte sind Kapselfrüchte oder Achänen.

Innerhalb dieser Ordnung ist eine Tendenz hin zur Bildung von Pseudanthien, von radiärsymmetrischen Blüten zu zygomorphen Blüten, zu Verwachsungen im Staubblattbereich, und zu einer Reduzierung der Fruchtblätter von fünf zu zwei zu beobachten.

Systematik[Bearbeiten]

Die Asternartigen werden innerhalb der nach ihnen benannten Gruppe der Asteriden in die Euasteriden II gestellt. Zur Ordnung werden folgende Familien gezählt:[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Angiosperm Phylogeny Group: An update of the Angiosperm Phylogeny Group classification for the orders and families of flowering plants: APG III. In: Botanical Journal of the Linnean Society. Band 161, Nr. 2, 2009, S. 105–121, DOI:10.1111/j.1095-8339.2009.00996.x.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Asternartige – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien