Astronomer Royal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Astronomer Royal war der Titel des Direktors des Royal Greenwich Observatory in Greenwich in seiner Eigenschaft als Hofastronom des englischen Königshauses. Das Amt wurde von Charles II. am 22. Juni 1675 ins Leben gerufen, indem er dem Astronomen John Flamsteed ein Gehalt von 100 £ jährlich anwies (entspräche heute inflationsbereinigt ca. 12.560 £) und ihn beauftragte, „sich mit genauester Sorgfalt und Fleiß der Verbesserung der Tafeln der Bewegungen des Himmels und der Positionen der Fixsterne zu widmen, um die ersehnte Bestimmung des Längengrades zu finden, wodurch die Kunst der Navigation sich vervollkommnen ließe.“[1]

Seit 1972 sind die Funktionen getrennt und der Astronomer Royal ist seitdem ein Ehrentitel für verdiente Astronomen.

Die bisherigen Inhaber des Titels mit ihren Amtszeiten sind:

Siehe auch Astronomer Royal for Scotland

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „to apply himself with the most exact care and diligence to the rectifying of the tables of the motions of the heavens, and the places of the fixed stars, so as to find out the so much desired longitude of places for the perfecting of the art of navigation.“ In: F. Baily: An Account of the Rev. John Flamsteed. Abgedruckt in: R. Walsh et al.: The Museum of foreign literature, science and art. E Litell, 1836. Bd. 28, S. 293, [1]