Auf Streife

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel Auf Streife
Auf Streife.jpg
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Jahr(e) seit 2013
Produktions-
unternehmen
filmpool Film- und Fernsehproduktion
Länge
  • Staffel 1: ca. 22 Minuten
  • seit Staffel 2: ca. 45  Minuten
Episoden 266 in 3 Staffeln
Ausstrahlungs-
turnus
täglich
Genre Pseudo-Doku
Titelmusik Audio Android – Blip Tease
Erstausstrahlung 6. Mai 2013 auf Sat.1

Auf Streife ist eine Scripted-Reality-Fernsehsendung des deutschen Fernsehsenders Sat.1. Das Sendeformat wird werktags ab 14:00 Uhr gezeigt.

Inhalt und Beschreibung[Bearbeiten]

In der Fernsehserie Auf Streife werden Polizisten in ihren alltäglichen Einsätzen, die auf realen Fällen basieren, begleitet. Die vorgestellten Polizisten sind bei ihren Einsätzen dabei rund um die Uhr im Einsatz. Es werden Fälle von körperlichen Auseinandersetzungen, häuslicher Gewalt, gescheiterte Beziehungen und verwirrten Menschen oder auch jugendlichen Leichtsinn und vielen mehr gezeigt. Durch die Art der real dargestellten Polizeiarbeit soll Spannung und Unterhaltung vermittelt werden.

Mit der zwischendurch eingespielten Werbung dauert die einzelne Folge der ersten Staffel etwa 30 Minuten und die der zweiten sowie dritten Staffel etwa 60 Minuten. Dabei werden stets mehrere Fälle von verschiedenen Streifenteams innerhalb einer Folge dargestellt.

Staffeln[Bearbeiten]

DeutschlandDeutschland Ausstrahlungsinfos der Sendung auf dem Free-TV-Privatsender Sat.1
Staffel Episoden Sendezeitraum Sendeplatz
1 18 6. Mai bis 17. Mai 2013 Montag bis Freitag, 14:00 und 14:30 Uhr
2 58 30. September bis 20. Dezember 2013 Montag bis Freitag, 14:00 Uhr
3 191 6. Januar bis 12. Dezember 2014

Ausstrahlung und Einschaltquoten[Bearbeiten]

Die Erstausstrahlung der Sendung erfolgte am 6. Mai 2013. Anschließend wurde sie zwei Wochen lang im Nachmittagsprogramm von Sat.1 gesendet und ersetzte Kallwass greift ein!. Da die Quoten zwar nur mäßig, aber besser als die der anderen Sendungen auf dem Sendeplatz waren, wurde die Sendung um eine zweite Staffel verlängert. Die Ausstrahlung dieser begann am 30. September 2013 und wurde werktags um 14:00 Uhr gezeigt. Dabei wurden überzeugende Einschaltquoten in beim Gesamtpublikum und in der werberelevanten Gruppe der 14- bis 49-jährigen erzielt weshalb die Produktion einer dritten Staffel in Auftrag gegeben wurde.[1] Anfang des Jahres 2014 begann die Ausstrahlung der dritten Staffel, bei welcher erneut solide Einschaltquoten von durchschnittlich 1,63 Millionen Zuschauern (Marktanteil: 17,0 %) erzielt werden konnten. Am 24. November 2014 wurde mit einem Marktanteil von 19,0 % ein Rekord aufgestellt, welcher dem Doppelten des Senderschnittes entspricht.[2] Der durchschnittliche Marktanteil konnte auch im Dezember 2014 mit 17,4 % am 4. Dezember bestätigt werden.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Fabian Riedner: «Auf Streife!» legt um 16 Prozent zu. Die Einschaltquoten der neuen werktäglichen Scripted-Reality «Auf Streife!» legten mit dem zweiten Sendetag deutlich zu. Quotenmeter.de, 8. Mai 2013, abgerufen am 27. September 2013.
  2. Manuel Weis: Sat.1: Neuer Rekord für Nachmittags-Polizisten, aber Flops in der Primetime. Fast 20 Prozent Marktanteil holte «Auf Streife» am Montag. Die nachfolgenden Programme nutzten das aber nicht wirklich. Quotenmeter.de, 25. November 2014, abgerufen am 6. Dezember 2014.
  3. Manuel Weis: Achtungserfolg für Sat.1. Beim Gesamtpublikum lag der Sender in der Zuschauergunst am Donnerstag vor RTL und dem Ersten. Welche Formate besonders punkteten. Quotenmeter.de, 5. Dezember 2014, abgerufen am 6. Dezember 2014.