Bərdə (Stadt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

40.37444444444447.126666666667Koordinaten: 40° 22′ N, 47° 8′ O

Karte: Aserbaidschan
marker
Bərdə (Stadt)

Bərdə ist eine Stadt in Aserbaidschan und Hauptstadt des umliegenden Bezirks Bərdə. In der Stadt am Fluss Tərtər lebten 2008 über 40.100 Einwohner.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Bərdə, armenisch Pʿartaw, wurde vom Schah des Sassanidenreiches Peroz I. als Peroz-abad (Perozstadt), dem Namen nach vielleicht an der Stelle einer älteren armenischen Siedlung, gegründet und von Kavadh I. unter dem Namen Peroz-kavadh ("Siegreicher Kavadh" Peroz bedeutet mittelpersisch "der Sieger") befestigt. In der Spätantike und im frühen Mittelalter war die Stadt nach Kabala Zentrum des Staates Albania und der albanischen christlichen Kirche.[2] Nach der arabischen Invasion verlor die Stadt an Bedeutung,[3] wurde aber später Hauptstadt des Staates Arrān.[4] 943 wurde die Stadt kurzzeitig vom Kiewer Rus erobert.

Kultur und Sport[Bearbeiten]

In der Stadt befindet sich das Grab von Akhmed Zocheybana aus dem 14. Jahrhundert, erbaut von Ahmad ibn Ayyub Nakhchivani. Dazu kommt die Imamzadeh-Moschee und ein Kulturzentrum mit Museum.[3]

In der Stadt ist der Fußballverein ABN Bərdə ansässig.

Verkehr[Bearbeiten]

Die Stadt besitzt einen Bahnhof und ist an das Netz der Aserbaidschanischen Eisenbahn angeschlossen.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:[1] [2] Vorlage:Toter Link/bevoelkerungsstatistik.deWorld Gazetteer über die größten Städte Aserbaidschans
  2. Marie-Louise Chaumont: Albania. In: Encyclopædia Iranica (Abschnitt: Cities and fortifications of Sasanian Albania.)
  3. a b c azerb.com über Stadt und Rayon
  4. Encyclopedia Iranica