B 1903 Kopenhagen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
B 1903
Logo
Voller Name B 1903 Kopenhagen
Gegründet 2. Juni 1903
Stadion Gentofte Stadion,
Kopenhagen
Plätze 15.000 (davon 2.100 Sitzplätze)
Präsident Benny Olsen
Trainer Bent Christensen
Homepage www.b1903.dk
Liga Danmarksserien
2011/12 2. Platz
Heim
Auswärts

Der Boldklubben 1903 (dt. Ballklub 1903, kurz: B 1903) ist ein dänischer Fußballverein aus Kopenhagen, der am 2. Juni 1903 gegründet wurde. Die Heimspiele werden im Gentofte Stadion ausgetragen.

Der Verein wurde siebenmal Meister und zweimal Pokalsieger. B 1903 konnte sich elfmal für die Europäischen Vereinswettbewerbe qualifizieren, wobei der größte Erfolg aus der Saison 1991/92 zurückzuführen ist, als man im UEFA-Cup bis ins Viertelfinale gelangen konnte. In der 2. Runde wurde der deutsche Rekordmeister FC Bayern München sensationell mit 6:2 und 0:1 aus dem Wettbewerb eliminiert.

Nachdem zu Anfang der 1990er Jahre sowohl bei B 1903 als auch beim Kopenhagener Konkurrenten Kjøbenhavns Boldklub (KB) die Erfolge ausblieben und die Zuschauerzahlen deutlich zurückgingen entschloss man sich 1992 die Profimannschaften zum FC Kopenhagen zu fusionieren.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]