Baile na hAbhann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

53.234722222222-9.5069444444444Koordinaten: 53° 14′ N, 9° 30′ W

Karte: Irland
marker
Baile na hAbhann
Magnify-clip.png
Irland

Baile na hAbhann [ˌbˠalʲə nˠə ˈhəun̪ˠ] (veralteter anglisierter Name: Ballynahown) ist ein Ort in der Grafschaft Galway (Contae na Gaillimhe) an der Westküste Irlands.

Lage[Bearbeiten]

Der Ort liegt nicht weit von der Küste entfernt am Ende des Küstenstreifens Cois Fharraige in der Region Connemara ungefähr 30 km westlich von Galway City an der Regionalstraße R336 zwischen Indreabhán und Casla. Der Ort liegt innerhalb der Cois Fharraige-Gaeltacht. In unmittelbarer Nähe der Ortschaft befindet sich der Connemara Airport, von dem aus die Aran-Inseln mit Aer Arann angeflogen werden können. Bus Éireann verbindet den Ort mit Galway City.

TG4[Bearbeiten]

Seit 1996 hat die TV-Sendegesellschaft Teilifís na Gaeilge hier ihr Hauptquartier mit den Studios des irischsprachigen TV-Kanals TG4. Seit 2009 wird auch die irischsprachige RTÉ-Nachrichtensendung Nuacht nicht mehr in Dublin, sondern in Baile na hAbhann produziert, was eine Aufwertung der Gaeltacht-Region darstellt[1].

Ortsname[Bearbeiten]

Baile na hAbhann ist der ursprüngliche irische Name und bedeutet Wohnort am Fluss. Der englische Name lautet Ballinahown oder Ballynahown. Bis in jüngster Zeit waren sowohl der irische Name als auch die englische Bezeichnung nebeneinander in Gebrauch. Seit einer Gesetzesänderung bzw. deren Ausführung für die Gaeltacht-Gebiete in den Jahren 2003 bis 2005 ist der ursprüngliche irische Name Baile na hAbhann heute die gesetzlich einzig gültige Ortsbezeichnung.[2]


Der englische Name Ballynahown aus dem Ordnance Survey des 19. Jahrhunderts, der lediglich eine lautliche Nachahmung des irischen Namens mit Hilfe der englischen Orthographie darstellt, hat damit in gerichtlichen Auseinandersetzungen seine Wirksamkeit verloren. Da die Verkehrsschilder in den Gaeltacht-Gebieten sowieso schon seit längerer Zeit allein in irischer Sprache abgefasst werden, sind nun eindeutige Verhältnisse geschaffen worden.

Aussprache[Bearbeiten]

Wie schon erwähnt, ist die englische Ortsbezeichnung in vielen Fällen lediglich die lautliche Nachahmung der ursprünglich irischen Namen. Die Aussprache ist in beiden Sprachen daher oft ähnlich oder sogar identisch. Im Fall von Baile na hAbhann / Ballynahown trifft letzteres zu. In deutscher Schreibweise lässt sich der Name lautlich in etwa mit Bale na Haun wiedergeben, wobei die Betonung auf dem au der letzten Silbe liegt.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

  • www.tg4.ie (Webseiten von TG4 in irischer Sprache)
  • www.tg4.ie (Webseiten von TG4 in englischer Sprache)
  • tg4-player (Live-Player und Sendearchiv von TG4 in irischer Sprache)
  • tg4-player (Live-Player und Sendearchiv von TG4 in englischer Sprache)
  • www.rte.ie/Nuacht (RTÉ-Nuacht-Sendearchiv)

Quellen[Bearbeiten]

  1. Umzug der RTE-Nachrichtensendung Nuacht zur Westküste (engl.)
  2. Gesamtaufstellung der Namensänderungen in den Gaeltacht-Gebieten aus dem Jahr 2004: (Baile na hAbhann: siehe Seite 9 und Seite 38) (ir./engl.) (PDF; 770 kB)
  3. Baile na hAbhann in der Ortsnamendatenbank Irlands, mit Tondatei zur Aussprache