Baleswar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Baleswar (Stadt))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Baleswar (Begriffsklärung) aufgeführt.
Baleswar
Baleswar (Indien)
Red pog.svg
Staat: Indien
Bundesstaat: Odisha
Distrikt: Baleswar
Lage: 21° 29′ N, 86° 56′ O21.4986.93Koordinaten: 21° 29′ N, 86° 56′ O
Einwohner:
– Agglomeration:
118.202 (2011)[1]
177.557 (2011)[2]

d1

Baleswar
Klimadiagramm
J F M A M J J A S O N D
 
 
17
 
27
14
 
 
35
 
30
17
 
 
39
 
34
21
 
 
55
 
36
24
 
 
107
 
36
26
 
 
235
 
34
26
 
 
298
 
32
26
 
 
318
 
32
26
 
 
282
 
32
25
 
 
190
 
31
23
 
 
41
 
29
18
 
 
6.6
 
27
14
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: India Meteorological Department
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Baleswar
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 27,0 29,5 33,7 36,0 36,1 34,2 31,8 31,5 31,7 31,3 29,3 27,0 Ø 31,6
Min. Temperatur (°C) 13,9 16,8 21,1 24,4 26,0 26,2 25,8 25,7 25,4 23,0 17,8 13,8 Ø 21,7
Niederschlag (mm) 16,5 35,4 38,9 54,9 107,3 234,6 297,5 317,7 282,2 189,5 41,2 6,6 Σ 1.622,3
Regentage (d) 1,4 4,2 4,7 6,8 8,9 15,5 19,3 18,5 15,9 8,4 2,1 0,9 Σ 106,6
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
27,0
13,9
29,5
16,8
33,7
21,1
36,0
24,4
36,1
26,0
34,2
26,2
31,8
25,8
31,5
25,7
31,7
25,4
31,3
23,0
29,3
17,8
27,0
13,8
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
16,5
35,4
38,9
54,9
107,3
234,6
297,5
317,7
282,2
189,5
41,2
6,6
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Baleswar (Oriya ବାଲେଶ୍ବର Bāleśbar; Englisch auch Balasore) ist eine Stadt im indischen Bundesstaat Odisha mit etwa 118.000 Einwohnern (Volkszählung 2011). Sie liegt an der indischen Ostküste am Fluss Burhabalang und ist Hauptstadt des gleichnamigen Verwaltungsdistrikts.

1633 ließen sich zunächst Briten an dem Ort nieder und gründeten ihre erste Siedlung im damaligen Bengalen und einen Handelshafen, der auch französischen, niederländischen und dänischen Schiffen diente, deren Ostindien-Kompanien später dort ebenfalls Stützpunkte errichteten. Im 18. Jahrhundert war der Hafen ein wichtiger Umschlagplatz für Reis und Salz. Die dänischen und niederländischen Besitzungen wurden bis 1846 an die Briten abgetreten, nur die Franzosen blieben in Baleswar bis 1947, bis zur Aufgabe ihres Haupthandelsstützpunktes in Bengalen in Chandannagar.

Südlich von Baleswar (auf 20°59' geografische Breite|Breite) befindet sich ein Startplatz für Höhenforschungsraketen und für militärische Raketentests. Baleswar ist seit 1979 in Betrieb (bis 2008 489 Starts), dient aber im Unterschied zu jenem im Satish Dhawan Space Centre nicht dem Start von Satelliten, weil die freie Wasserfläche nach Osten (Bangladesch) nicht ausreicht.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Balasore – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Census of India 2011: Provisional Population Totals. Cities having population 1 lakh and above. (PDF; 154 kB)
  2. Census of India 2011: Provisional Population Totals. Urban Agglomerations/Cities having population 1 lakh and above. (PDF; 141 kB)