Beerware

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beerware ist ein Lizenzmodell für Software. Der Endbenutzer darf ein bestimmtes Programm frei nutzen und verändern. Nutzer werden jedoch angeregt,

  • dem Autor bei Gelegenheit ein Bier auszugeben oder ersatzweise
  • ein Bier auf das Wohl des Autors zu trinken oder ersatzweise
  • dem Autor einen originellen Bierdeckel zu schicken.

Als Urheber des Ausdrucks gilt John Bristor. Etwa 1987 tauchten die ersten Programme auf, die das Beerware-Lizenzmodell nutzten.

Der vollständige Text der Lizenz, wie er von Poul-Henning Kamp verwendet wird, lautet:

/*
* ----------------------------------------------------------------------------
* "THE BEER-WARE LICENSE" (Revision 42):
* <phk@FreeBSD.ORG> wrote this file. As long as you retain this notice you
* can do whatever you want with this stuff. If we meet some day, and you think
* this stuff is worth it, you can buy me a beer in return Poul-Henning Kamp
* ----------------------------------------------------------------------------
*/

Deutsche Übersetzung:

/*
* -------------------------------------------------------------------------------------------
* "THE BEER-WARE LICENSE" (Revision 42):
* <phk@FreeBSD.ORG> schrieb diese Datei. Solange Sie diesen Vermerk nicht entfernen, können
* Sie mit dem Material machen, was Sie möchten. Wenn wir uns eines Tages treffen und Sie
* denken, das Material ist es wert, können Sie mir dafür ein Bier ausgeben. Poul-Henning Kamp
* -------------------------------------------------------------------------------------------
*/

Andere, ähnlich gelagerte Lizenzmodelle sind:

  • Pizzaware (spendieren Sie dem Autor eine Pizza)
  • Chocolateware (schicken Sie dem Autor eine Tafel Schokolade)
  • Musicware (schicken Sie dem Autor eine Musik-CD)
  • Postcardware oder Cardware (schicken Sie dem Autor eine Postkarte)
  • Emailware (schicken Sie dem Autor eine E-Mail)
  • Careware (spenden Sie Geld für einen guten Zweck oder an eine caritative Organisation)
  • Linkware (fordert bei Benutzung oder Gefallen einen Link auf die Autorenwebsite)
  • Niceware (fordert den Benutzer auf, Sätze wie “I swear I did something nice!” (deutsch: „Ich schwöre, ich habe etwas Gutes getan!“) einzugeben bevor die volle Funktionsfähigkeit erreicht wird.)
  • Shonenware (Erwerb einer Lizenz durch Kauf einer Platte der Gruppe Shonen Knife)
  • Hugware (fordert bei Benutzung oder Gefallen auf, einen Mitmenschen zu umarmen)

Weblinks[Bearbeiten]