Bella Vista (Beni)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bella Vista
Basisdaten
Einwohner (Stand) 2440 Einw. (Volkszählung 2012)
Rang Rang 143
Höhe 148 m
Postleitzahl 08-0801-0300-1001
Telefonvorwahl (+591)
Koordinaten 13° 16′ S, 63° 42′ W-13.274444444444-63.705833333333148Koordinaten: 13° 16′ S, 63° 42′ W
Bella Vista (Bolivien)
Bella Vista
Bella Vista
Politik
Departamento Beni
Provinz Provinz Iténez
Klima
Klimadiagramm Magdalena
Klimadiagramm Magdalena

Bella Vista ist eine Landstadt im Departamento Beni im Tiefland des südamerikanischen Binnenstaates Bolivien.

Lage im Nahraum[Bearbeiten]

Bella Vista liegt im Landkreis (bolivianisch: Municipio) Magdalena in der Provinz Iténez auf einer Höhe von 148 m am rechten Ufer des Rio Blanco, der zum Flusssystem des Río Iténez gehört.

Geographie[Bearbeiten]

Das Klima im Raum Bella Vista ist gekennzeichnet durch eine für die Tropen typische ausgeglichene Temperaturkurve mit nur geringen Schwankungen und einem jährlichen Temperaturmittel von knapp 27 °C (siehe Klimadiagramm Magdalena). Der Jahresniederschlag beträgt mehr als 1.400 mm, mit einer deutlichen Feuchtezeit von November bis März, und einer Trockenzeit in den Monaten Juni bis August.

Geschichte[Bearbeiten]

Bella Vista wurde in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts von Kautschuksammlern gegründet, die in der Region für die Firma Kómarec und Bruckner tätig waren.[1] Die Ansiedlung wurde als Militärstützpunkt unter der Leitung von Julio Serrate genutzt, ihr offizielles Gründungsdatum ist der Februar 1942. Zu den Siedlern von Bella Vista gesellten sich nach und nach Zuwanderer aus den nahe gelegenen Städten Baures, Magdalena, El Carmen und Orobayaya, angelockt durch die Möglichkeiten zum Kautschuk- und Paranuss-Sammeln. Heute lebt die Region Bella Vista in erster Linie von Jagdwild, Holzeinschlag, Palmherzen und Kautschuk, Brandrodungs-Ackerbau und Fischfang aus den beiden Flüssen Río Blanco und Río San Martín, die in Bella Vista zusammentreffen.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die Einwohnerzahl der Ortschaft ist in den vergangenen beiden Jahrzehnten um knapp die Hälfte angestiegen:

Jahr Einwohner Quelle
1992 1 711 Volkszählung[2]
2001 2 017 Volkszählung[3]
2012 2 440 Volkszählung[4]

Verkehrsnetz[Bearbeiten]

Bella Vista liegt in nordöstlicher Richtung 333 Straßenkilometer entfernt von Trinidad, der Hauptstadt des Departamentos.

Von Trinidad aus führt die Fernstraße Ruta 9 auf 211 Kilometer in nördlicher Richtung über San Javier und San Pedro Nuevo nach San Ramón. Hier zweigt eine unbefestigte Landstraße nach Osten ab, die nach 82 Kilometern die Stadt Magdalena erreicht und nach weiteren 40 Kilometern in östlicher Richtung über Orobayaya die Stadt Bella Vista.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Subsistence Use Of Terrestrial And Aquatic Animal Resources In The Tierra Comunitaria de Origen Itonama of Lowland Bolivia. Kimberly Ann Winter, Athens/Georgia 2001 Seite 31
  2. INE – Instituto Nacional de Estadística Bolivia 1992
  3. INE – Instituto Nacional de Estadística Bolivia 2001
  4. INE – Instituto Nacional de Estadística Bolivia 2012

Weblinks[Bearbeiten]