Ben Verbong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ben Verbong (* 1949 in Tegelen) ist ein niederländischer Regisseur.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Nach dem Studium an der Amsterdamer Filmakademie schrieb Verbong 1977 zusammen mit dem Regisseur Guido Pieters das Drehbuch für die niederländisch-belgische Fernsehserie Tierarzt Dr. Vlimmen.

1981 entstand unter seiner Regie der Film Das Mädchen mit dem roten Haar. Für seinen Film Lily was here steuerte 1989 der Eurythmics-Gründer David A. Stewart den Soundtrack bei.

Seit 1997 arbeitet Verbong auch für verschiedene deutsche Fernsehsender. So entstand unter anderem 1999 für die ARD die Tatort-Folge Kinder der Gewalt.

Im Jahr 2000 hat er in seinem Heimatort Tegelen bei den Passionsspielen, die dort alle fünf Jahre stattfinden, Regie geführt.

Filmografie[Bearbeiten]

Regisseur:

Weblinks[Bearbeiten]