Big Boi and Dre Present… OutKast

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Big Boi and Dre Present… OutKast
Studioalbum von OutKast
Veröffentlichung 3. Dezember 2001
Label Arista Records /

Sony BMG

Genre Down South, Funk
Anzahl der Titel 16
Laufzeit 73:10 min

Produktion

Chronologie
Stankonia
(2000)
Big Boi and Dre Present… OutKast Speakerboxxx/The Love Below
(2003)

Big Boi and Dre Present… OutKast ist ein „Best-of“-Album von OutKast, das nach dem Erfolg von Stankonia veröffentlicht wurde.

Über das Album[Bearbeiten]

Das Album enthielt insgesamt 16 Titel, darunter drei neue Songs. Die Neuaufnahmen waren stark vom P-Funk und Smooth Jazz inspiriert und zeigten Andre 3000s kontinuierliche Entwicklung hin zum Sänger, die zwei Jahre später im fast durchgängig gesungenen Soloalbum The Love Below kulminierte. Mit einem der neuen Lieder, The Whole World, gewannen OutKast 2003 den Grammy in der Kategorie „Best Rap Performance by a Duo or Group“. The Whole World schaffte es in Deutschland auf Platz 30, in Neuseeland auf Platz 4 und in den USA und England auf Platz 19. Big Boi and Dre Present… OutKast erreichte Rang 18 der Billboard 200.

Die meisten Kritiker bemängelten die Zusammenstellung der Songs. Das E-Zine laut.de nennt sie „ein wenig flach“ und beklagt die Beschränkung auf nur eine CD.[1]

Im Booklet des Albums ist eine zweiseitige Biografie über die Karriere von OutKast enthalten, ebenso Bilder aus der Zeit jeder Albumveröffentlichung und die Texte sämtlicher Songs.

Einige der Songs wurden gegenüber ihrer ursprünglichen Version gekürzt. Am deutlichsten wird das bei den um über eine Minute gekürzten Southernplayalisticadillacmuzik und SpottieOttieDopaliscious.

Der Song Movin’ Cool (The After Party) ist im Film Idlewild zu hören, wo er von Percival (André 3000) für Angel Davenport (Paula Patton) geschrieben wurde. In der Filmversion ist jedoch nicht Patton zu hören, sondern die Sängerin und Bassistin Debra Killings, die an vielen Songs von OutKast beteiligt war.[2]

Titelliste[Bearbeiten]

# Titel Produzent(en) Performer Album
1 Intro neu
2 Funkin’ Around Earthtone III OutKast, Sleepy Brown neu
3 Ain’t No Thang Organized Noize OutKast Southernplayalisticadillacmuzik
4 So Fresh, So Clean Organized Noize OutKast Stankonia
5 Rosa Parks OutKast OutKast Aquemini
6 The Whole World Earthtone III OutKast, Killer Mike neu
7 Aquemini OutKast OutKast Aquemini
8 B. O. B. Earthtone III OutKast Stankonia
9 Southernplayalisticadillacmuzik Organized Noize OutKast Southernplayalisticadillacmuzik
10 Crumblin' Erb Organized Noize OutKast Southernplayalisticadillacmuzik
11 Ms. Jackson Earthtone III OutKast Stankonia
12 Player’s Ball (Original) Organized Noize OutKast Southernplayalisticadillacmuzik
13 Elevators (Me & You) OutKast OutKast ATLiens
14 SpottieOttieDopaliscious OutKast OutKast, Sleepy Brown Aquemini
15 Git Up, Git Out Organized Noize OutKast, Cee-Lo, Big Gipp Southernplayalisticadillacmuzik
16 Movin’ Cool (The After Party) Earthtone III OutKast, Joi neu

Quellen[Bearbeiten]

  1. Rezension auf laut.de
  2. yahoomovies.com: Credits von Idlewild