Bistum Jasikan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Jasikan
Basisdaten
Staat Ghana
Metropolitanbistum Erzbistum Accra
Diözesanbischof Gabriel Akwasi Abiabo Mante
Generalvikar Daniel Kwadwo Buor
Fläche 10.902 km²
Pfarreien 13 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 597.828 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 147.905 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 24,7 %
Diözesanpriester 32 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 4.622
Ordensschwestern 13 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch

Das Bistum Jasikan (lat.: Dioecesis Iasikanensis) ist eine in Ghana gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Jasikan.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Bistum Jasikan wurde am 19. Dezember 1994 durch Papst Johannes Paul II. mit der Apostolischen Konstitution Progrediens aus Gebietsabtretungen des Bistums Keta-Ho errichtet und dem Erzbistum Accra als Suffraganbistum unterstellt.[1] Erster Bischof wurde Gabriel Akwasi Abiabo Mante.

Bistumsstruktur[Bearbeiten]

Die Region in der das Bistum liegt ist infrastrukturell vernachlässigt, so gab es bei Gründung des Bistums kein Bischofshaus, kein Telefon und auch keine Elektrizität. Durch Unterstützung der Hilfswerke Missio, Misereor, Kirche in Not und Kindermissionswerk gelang es die Infrastruktur deutlich zu verbessern. Auch unterhält die Diözese Partnerschaften mit der deutschsprachigen katholischen Seelsorgestelle Provence-Alpes-Cote d'Azur [2] und dem Kloster Plankstetten.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ioannes Paulus II: Const. Apost. Progrediens, AAS 87 (1995), n. 7, S. 602f.
  2. Über die Partnerdiözese auf der Seite der deutschsprachigen katholischen Seelsorgestelle Provence-Alpes-Cote d'Azur