Bistum Kabgayi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Kabgayi
Karte Bistum Kabgayi
Basisdaten
Staat Ruanda
Metropolitanbistum Erzbistum Kigali
Diözesanbischof Smaragde Mbonyintege
Emeritierter Diözesanbischof Anastase Mutabazi
Fläche 2.187 km²
Pfarreien 25 (31.12.2006 / AP2007)
Einwohner 969.668 (31.12.2006 / AP2007)
Katholiken 596.596 (31.12.2006 / AP2007)
Anteil 61,5 %
Diözesanpriester 70 (31.12.2006 / AP2007)
Ordenspriester 15 (31.12.2006 / AP2007)
Katholiken je Priester 7.019
Ordensbrüder 58 (31.12.2006 / AP2007)
Ordensschwestern 258 (31.12.2006 / AP2007)
Ritus Römischer Ritus
Kathedrale Cathedral Basilica of Our Lady

Das Bistum Kabgayi (lat.: Dioecesis Kabgayensis) ist eine in Ruanda gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Kabgayi. Es umfasst die Distrikte Kamonyi, Muhanga und Ruhango der Südprovinz.

Geschichte[Bearbeiten]

Papst Pius XI. gründete das Apostolische Vikariat Ruanda am 25. April 1922 aus Gebietsabtretungen des Apostolischen Vikariats Kivu. Am 14. Februar 1952 nahm es den Namen, Apostolisches Vikariat Kabgayi, an.

Mit der Apostolischen Konstitution Cum parvulum wurde es am 10. November 1959 in den Rang eines Metropolitanerzbistums erhoben. Am 10. April 1976 wurde es mit der Bulle Cum Venerabiles zu einer Suffragandiözese des neuerrichteten Erzbistums Kigali herabgestuft.

Teile seines Territoriums verlor es zugunsten der Errichtung folgender Bistümer:

Ordinarien[Bearbeiten]

Apostolische Vikare von Ruanda[Bearbeiten]

Apostolische Vikare von Kabgayi[Bearbeiten]

  • Laurent-François Déprimoz MAfr (1952–1955)
  • André Perraudin MAfr (1955–1959)

Erzbischof von Kabgayi[Bearbeiten]

  • André Perraudin MAfr (1959–1976)

Bischöfe von Kabgayi[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Jahr Bevölkerung Priester Ständige Diakone Ordensleute Pfarreien
Katholiken Einwohner % Gesamtanzahl
Diözesanpriester

Ordenspriester
Katholiken je
Priester
Ordensbrüder Ordensschwestern
1949 331.144 1.356.291 24,4 169 81 88 1.959 72 234 43
1970 320.407 721.860 44,4 105 55 50 3.051 149 148 85
1980 276.181 562.000 49,1 36 19 17 7.671 40 74 15
1990 397.341 699.466 56,8 65 49 16 6.112 55 102 17
1999 456.053 761.516 59,9 51 46 5 8.942 32 204 21
2000 471.804 799.748 59,0 87 83 4 5.423 25 178 21
2001 509.253 837.087 60,8 86 82 4 5.921 33 130 21
2002 528.633 867.092 61,0 98 91 7 5.394 40 186 21
2003 549.745 912.097 60,3 70 61 9 7.853 31 188 22
2004 600.273 974.075 61,6 79 68 11 7.598 53 216 22
2006 596.596 969.668 61,5 85 70 15 7.018 58 258 24

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]