Bitterrootkette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Teil der Bitterroot Range in Montana, Blick von El Capitan nach Norden

Die Bitterrootkette (engl. Bitterroot Range) ist eine etwa 500 km lange Bergkette, die sich entlang der Grenze zwischen den US-amerikanischen Bundesstaaten Idaho und Montana zieht. Der Gebirgszug ist Teil der nördlichen Rocky Mountains und wurde nach einer Bitterwurzart (engl.: Bitterroot, wissenschaftlicher Name: Lewizia rediviva) benannt. Die Gipfel sind im Schnitt 2.700 m hoch, der höchste Berg ist der Scott Peak mit 3474 m. Von dem 62.736 km² [1] großen Gebiet werden 6.475 km² durch die US-Forstbehörde verwaltet.

Die Bitterroot Range ist nicht zu verwechseln mit den Bitterroot Mountains, die einen Teil des Gebirgszuges bilden.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Gebietskarte und Überblick

Weblinks[Bearbeiten]

46.32-114.713474Koordinaten: 46° 19′ N, 114° 43′ W