Bob Cleary

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Cleary Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 21. April 1936
Geburtsort Cambridge, Massachusetts, USA
Größe 178 cm
Gewicht 76 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Spielerkarriere
1955–1958 Harvard University

Robert Barry „Bob“ Cleary (* 21. April 1936 in Cambridge, Massachusetts) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Eishockeyspieler. Bei den Olympischen Winterspielen 1960 gewann er als Mitglied der US-amerikanischen Nationalmannschaft die Goldmedaille. Sein Bruder Bill Cleary wurde ebenfalls 1960 Olympiasieger im Eishockey.

Karriere[Bearbeiten]

Bob Cleary begann seine Karriere als Eishockeyspieler an der Harvard University, die er von 1955 bis 1958 besuchte, während er parallel für deren Eishockeymannschaft in der National Collegiate Athletic Association aktiv war. Anschließend verbrachte er zwei Jahre beim Team USA in dessen Olympiavorbereitung, ehe er seine Karriere beendete. Im Jahr 1981 wurde er in die United States Hockey Hall of Fame aufgenommen.

Nach seinem Karriereende als Eishockeyspieler stieg Cleary in das Versicherungsgeschäft ein und gründete später eine eigene Firma.

International[Bearbeiten]

Für die USA nahm Cleary an den Olympischen Winterspielen 1960 in Squaw Valley teil, bei denen er mit seiner Mannschaft die Goldmedaille gewann.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]