Boise City (Oklahoma)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boise
OKMap-doton-BoiseCity.PNG
Lage in Oklahoma
Basisdaten
Gründung: 1908
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Oklahoma
County:

Cimarron County

Koordinaten: 36° 44′ N, 102° 31′ W36.73-102.511388888891270Koordinaten: 36° 44′ N, 102° 31′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 1483 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 449,4 Einwohner je km²
Fläche: 3,3 km² (ca. 1 mi²)
davon 3,3 km² (ca. 1 mi²) Land
Höhe: 1270 m
Postleitzahl: 73933
Vorwahl: +1 580
FIPS:

40-07300

GNIS-ID: 1090365

Boise City ist eine Stadt in Oklahoma in den USA und der Verwaltungssitz des Cimarron County. Der Ort hat 1483 Einwohner (Stand: 2000).

'Boise' wird Beuß [bɔis] ausgesprochen, im Unterschied zur gleich geschriebenen Hauptstadt von Idaho, die Beußi [ˈbɔisi] ausgesprochen wird.

Geographie[Bearbeiten]

Boise City hat eine Fläche von 3,3 km². Es liegt im Oklahoma Panhandle zwischen Colorado und Texas. Es liegt in den Great Plains der USA, einem trockenen Prairiegebiet.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Nach der Volkszählung von 2000 hatte Boise 1.483 Einwohner, 610 Haushalte und 400 Familien. Die Bevölkerungsdichte betrug 449,4 Einwohner je km². Die Bevölkerung bestand aus 81,66 % Weißen, 0,20 % Afroamerikanern, 1,69 % Indianern ("Native American"), 0,27 % Asiaten, 13,35 % anderen Gruppen und 2,83 % Mischlingen. Unabhängig von der Hautfarbe galten 21,04 % als Hispanics (Spanischsprachige).

Von den 610 Haushalten hatten 29,8 % Kinder unter 18 Jahren, 55,1 % bestanden aus Ehepaaren, 33,1 % aus Singles, 18,4 % aus Alleinstehenden über 65 Jahre. Die durchschnittliche Haushaltsgröße betrug 2,36 und die durchschnittliche Familiengröße 2,99 Personen.

26,2 % der Bevölkerung waren unter 18 Jahre, 6,6 % 18 bis 24, 21,7 % 25 bis 44, 24,3 % 45 bis 64 und 21,2 % 65 und älter. Auf 100 Frauen kamen 90,4 Männer.

Das Durchschnittseinkommen betrug 30.071 US-Dollar. 14,7 % der Familien und 19,1 % der Bevölkerung lebten unterhalb der Armutsgrenze.

Geschichte[Bearbeiten]

Boise City wurde 1908 von J.E. Stanley und A.J. Kline gegründet, die es als elegante, von Bäumen gesäumte Stadt mit festen Straßen, vielseitigem Gewerbe, Eisenbahnanschluss und natürlichen Brunnen anpriesen. Sie verkauften 3000 Parzellen an Siedler, die bei ihrer Ankunft feststellen mussten, dass keine dieser Behauptungen zutraf. Stanley und Kline wurden wegen Betrugs verurteilt.

Die Siedlung entstand aber gleichwohl und hatte 1920 250 Einwohner. Boise litt in den 30er Jahren unter den Staubstürmen im Dust Bowl, was seine Entwicklung vorübergehend hemmte.

Bekannte Einwohner[Bearbeiten]

  • Vera Miles (Schauspielerin), wurde 1929 in Boise geboren.

Weblinks[Bearbeiten]