Bok van Blerk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bok van Blerk, geb. Louis Pepler (* 30. März 1978 in Boschkop) ist ein südafrikanischer Sänger, der Bekanntheit vor allem durch sein Lied „De la Rey“ erlangte.

Bok van Blerk wuchs in den nördlichen Vororten von Pretoria auf, wo er auch die High School besuchte. Nach seinem Abitur studierte er Bauingenieurwesen und verbrachte einige Jahre im Ausland. Parallel startete er seine Karriere als Musiker.

Im März 2006 veröffentlichte er sein erstes Album und nannte es zunächst Jy praat nog steeds my taal (Du sprichst noch immer meine Sprache). Im Oktober desselben Jahres wurde das Album noch einmal herausgebracht, diesmal unter dem Titel des bekanntesten Songs, De la Rey. In dem Lied wird der gleichnamige General aus dem Burenkrieg, Koos de la Rey, verehrt. Der Text von Sean Else und Johan Vorster erinnert außerdem an die burischen Frauen und Kinder, die in britischen Konzentrationslagern ums Leben kamen. Das Lied entwickelte sich schnell zum Schlager der Afrikaans sprechenden Jugend. Das Album verkaufte sich so gut, dass es mit Platin ausgezeichnet wurde.[1] Der Videoclip zum Lied De la Rey wurde im Februar 2007 vom südafrikanischen Kanal MK89 als bestes Musikvideo des Jahres ausgezeichnet.[2]

De la Rey gab jedoch auch Anlass zu Kontroversen. Das südafrikanische Ministerium für Kunst und Kultur zeigte sich besorgt darüber, dass rechtsextreme Weiße es als „Kampflied“ missbrauchen könnten, mit dem „zu den Waffen gerufen“ werde.[3] Auf Konzerten wurde zu den Klängen des Liedes teilweise die Flagge Transvaals gezeigt. Bok van Blerk distanzierte sich jedoch von rechtsgerichteten Gruppen wie der Boeremag.[4] Kritiker verteidigten ihn gegen Rassismusvorwürfe mit dem Hinweis, dass sein erstes Album auch einen Song enthalte, der dem schwarzen südafrikanischen Rugbyspieler Bryan Habana gewidmet ist.[5]

Auch in anderen Liedern, die nach De la Rey entstanden, griff Bok van Blerk vereinzelt historische Themen auf. So erwähnt das Titellied seiner CD Ons vir Jou Suid-Afrika (Wir für dich, Südafrika) die burischen Pioniere der Voortrekker. Der Song Afrikanerhart (von der gleichnamigen CD) thematisiert die von den Buren gewonnene Schlacht von Magersfontein.

Alben[Bearbeiten]

  • De la Rey (Jy praat nog steeds my taal) (2006, Mozi)
  • Ons vir Jou Suid-Afrika (2008, Mozi)
  • Afrikanerhart (2009)
  • My kreet (2010)
  • Steek die vure aan (2013)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bok Van Blerk and his new Boer Anthem De la Rey The Runagates Club, 27. Februar 2007
  2. All die wenners, die Preise der MK89
  3. Ministry of Arts & Culture on Bok Van Blerks’s Supposed Afrikaans „Struggle Song“ www.dac.gov.za, 6. Februar 2007
  4. Hanlie Retief gesels met Bok van Blerk Rapport, 27. Januar 2007
  5. Bok van Blerk en die bagasie van veertig jaar www.litnet.co.za, 28. November 2006

Weblinks[Bearbeiten]