Boris Hambourg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Boris Hambourg (* 27. Dezember 1884jul./ 8. Januar 1885greg. in Woronesch, Russisches Kaiserreich; † 24. November 1954 in Toronto, Kanada) war ein russischer Cellist.

Leben[Bearbeiten]

Boris Hambourg war der Sohn von Professor Mikhail Hambourg (1855–1916). Von 1898 bis 1903 studierte er am Hoch'schen Konservatorium in Frankfurt am Main. Hambourg übernahm nach dem Tod seines Vaters das von diesem im Jahre 1913 in Toronto, Kanada, gegründete Konservatorium für Musik. Er war der Mitbegründer des Hart House String Quartet, dessen Cellist er war.

Boris Hambourg war der Bruder von Mark, Jan und Clement Hambourg.

Weblinks[Bearbeiten]