Bosna (Imbiss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bosna aus Salzburg

Die Bosna (auch Bosner) ist ein in Österreich und in Deutschland im Raum Augsburg und Traunstein verbreitetes Gericht, das aus einer gewürzten Bratwurst besteht, die in einem aufgeschnittenen Weißbrot angeboten und mit Senf und Zwiebeln garniert wird. Sie hat Ähnlichkeit mit dem amerikanischen Hot Dog, ist jedoch wesentlich würziger bis scharf.

Den Namen dieser Wurst erklärt der österreichische Sprachwissenschaftler Heinz Dieter Pohl, der zur Küchensprache publiziert, damit, dass man die Bezeichnungen bosnisch in Österreich mit stark gewürzten und eher scharfen Speisen in Verbindung bringt.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Die Herkunft der Bosna ist vermutlich in Salzburg zu suchen. Dort kreierte der aus Bulgarien stammende Zanko Todoroff seine Spezialität aus einem aufgeschnittenen Weißbrotwecken, zwei Schweinsbratwürsten, klein geschnittener Zwiebel, Petersilie und einer geheimgehaltenen, offensichtlich curryhaltigen, Gewürzmischung, alles bis zur Hälfte umwickelt mit weißem Papier. Er stellte im Jahr 1949 einen Ofen im Augustiner Bräu im Stadtteil Mülln auf und grillte darauf seine Hot Dog-Variante, die bei den Salzburgern gleich so großen Anklang fand, dass er sich 1950 das "Balkan Grill" leisten konnte, ein eigenes kleines Geschäft in der Innenstadt in einem Durchgang in der Getreidegasse. Nur merken konnten sich die Salzburger seine "Nadanitza" nicht, weshalb diese Spezialität kurzerhand "Bosna" genannt wurde, ein Name, unter dem sie schließlich in vielen Orten Salzburgs und Oberösterreichs bekannt werden sollte.[2] [3]

Anderen Quellen zufolge wurde die Bosna in Linz erfunden[4] und zwar 1974 von dem aus Jugoslawien eingewanderten Petar Radisaljević. Da dieser laut dem Zeitungsbericht auf seiner Reise aus Salzburg nach Linz unterwegs war, hat er sie jedoch eventuell nur "mitgebracht".

Hauptbestandteile[Bearbeiten]

Die wichtigsten Zutaten sind Bratwürste, Weißbrot (der Länge nach aufgeschnitten), eine scharfe Sauce aus Senf, Zwiebeln und Curry. Oft wird statt Senf auch Ketchup verwendet. Sehr gefragt ist auch die Variante mit einer Mischung aus scharfem Senf und Ketchup. Etwas Chilipulver oder Cayenne-Pfeffer verleiht der Ketchup-Variante eine pikante Note.

Das Brot wird üblicherweise angebraten oder nachgebacken, danach werden die Bratwürste und die Sauce beigegeben. Hierauf wird das Ganze mit Currypulver nachgewürzt.

Variationen[Bearbeiten]

Die Größe der Bosna variiert an jedem Würstelstand, jedoch kann man sie grob wie folgt kategorisieren:

  • Kleine Bosna, üblicherweise eine kleine Bratwurst
  • Mittlere Bosna, üblicherweise zwei kleine Bratwürste
  • Große Bosna, je nach Region entweder drei kleine Bratwürste oder eine große Bratwurst
  • Seilbosna, eine besonders würzige Art, bei der die Wurst eine braune bis schwarze Kruste aufweist

Die Bosna gibt es in mehreren Variationen:

Eine typische Augsburger Bosna mit einem kühlenden Getränk
  • Kafka (Käsekrainerbosna), bei dieser Form wird anstatt einer Bratwurst eine Käsekrainer (Wurst, die innen zusätzlich zur Fleischfülle noch Käse enthält) verwendet
  • Teufelsbosna, mit Cocktailsauce versehen mit frisch geschnittenen Chilischoten
  • Knoblauchbosna, mit Knoblauchsauce
  • Käsebosna, zur klassischen Bosna wird geschmolzener Käse beigemengt
  • Jaguar bzw. Super-Jaguar, eine Schweinsbratwurst in einer länglichen, vorgetoasteten Semmel, die zunächst mit marinierten Zwiebeln und einer Lage scharfer Gewürze belegt wird; auf diese folgt die Bratwurst und weitere Gewürze und schließlich die pikante Soße mit einer letzten Lage Gewürz. Je nach Würzung und Eigenschärfe der Wurst wird diese Variante der Bosna als Jaguar oder Super-Jaguar bezeichnet; sie wird vorwiegend im Raum Augsburg gegessen.
  • Augsburger Bosna, ähnlich dem Jaguar, nur weniger scharf und meist mit ungetoasteter Semmel.
  • Krecek, Variante mit Berner Würstel anstelle der Bratwurst

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Heinz Dieter Pohl: Die österreichische Küchensprache. Ein Lexikon der typisch österreichischen kulinarischen Besonderheiten (mit sprachwissenschaftlichen Erläuterungen) (= Studia interdisciplinaria Ænipontana. Bd. 11). Praesens-Verlag, Wien 2007, ISBN 978-3-7069-0452-0, Artikel Bosnawürstel.
  2. Othmar Behr: Es geht um die (Bosna)-Wurst. In: Salzburger Nachrichten, 12. Dezember 2008.
  3. Daniela Jäger: Die weltberühmte Bosna, eine Erfindung aus Salzburg
  4. Jacky Payreder: Linzer ist Namensgeber der „Bosna“. In: Tips. 52. Woche 2008.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bosna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien