Brigitte Antonius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brigitte Antonius auf dem roten Teppich zum Studio Hamburg Nachwuchspreis 2012

Brigitte Antonius (* 27. Januar 1933 in Wien) ist eine österreichische Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Die Burgenländerin ist in Theater, Film und Fernsehen tätig. Sie erhielt in der Vergangenheit Bühnenengagements am Theater in der Josefstadt, dem Wiener Burgtheater, am Schauspielhaus Graz und Niedersächsischen Staatstheater. Zu ihren wichtigsten Arbeiten im Film zählen Ene, mene Muh und tot bist du von Houchang Allahyari 1999 und Komm süßer Tod von Wolfgang Murnberger 2000. Seit Ende der 1990er Jahre agiert Antonius verstärkt im deutschen Fernsehen, wo sie verschiedene Gastrollen in bekannten Fernsehserien und wiederkehrende Parts in Klinik unter Palmen (2001) oder der Telenovela Rote Rosen (seit 2006) erhielt. Bei Rote Rosen ist sie als einzige Darstellerin ohne Unterbrechung seit der ersten Folge im November 2006 an dabei. Im Februar 2014 wurde bekannt gegeben, dass Antonius ab April 2014 (Folge 1695) erstmals in ein längere Drehpause geht, ihre Rückkehr jedoch fest eingeplant ist. Bereits Ende Mai 2014 (Folge 1726) fand ihr Wiedereinstieg in die Serie statt, jedoch hat sie seither nur noch vereinzelte Auftritte.

Gesellschaftliches und soziales Engagement[Bearbeiten]

Antonius ist Trägerin des Silbernen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich, sowie des Großen Goldenen Ehrenzeichens des Landes Steiermark und der Ehrenmedaille der Landeshauptstadt Graz für künstlerische Verdienste.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Brigitte Antonius – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien