Brunflo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brunflo
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Brunflo (Schweden)
Brunflo
Brunflo
Basisdaten
Staat: Schweden
Provinz (län): Jämtlands län
Historische Provinz (landskap): Jämtland
Gemeinde (kommun): Östersund
Koordinaten: 63° 5′ N, 14° 50′ O63.07666666666714.831944444444Koordinaten: 63° 5′ N, 14° 50′ O
Einwohner: 3.890 (31. Dezember 2010)[1]
Fläche: 2,85 km²
Bevölkerungsdichte: 1.365 Einwohner je km²

Brunflo ist eine Ortschaft (tätort) in der schwedischen Gemeinde Östersund, die zur Provinz Jämtlands län gehört. Der Ort liegt etwa 17 km östlich von Östersund an einer Bucht des Sees Storsjön und ist der zweitgrößte in der historischen Provinz Jämtland. Brunflo besteht aus drei Ortsteilen, Rosenlund, Storviken und Änge.

Der Ort entstand in der Wikingerzeit.[2] Im Zuge der Christianisierung im 12. Jahrhundert ließ der Erzbischof von Härnösand einen Wehrturm in Brunflo errichten,[2] der zusammen mit der Kirche nicht weit vom Ortszentrum liegt. Die Wirtschaft des Ortes wurde lange durch die Verarbeitung des in der Nähe gebrochenen Kalksteins dominiert.

Brunflo besitzt einen Bahnhof an der Bahnstrecke Sundsvall–Storlien sowie der Inlandsbahn und liegt an den Europastraßen 45 und 14.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tätorternas landareal, folkmängd och invånare beim Statistiska centralbyrån.
  2. a b Fotevikens Museum - Wikingerzeit in Jämtland (schwedisch)

Weblinks[Bearbeiten]