Bumthang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
China Indien Haa (de-facto China?) Gasa (de-facto China?) Trashiyangtse (Distrikt) Trashigang (Distrikt) Samdrup Jongkhar (Distrikt) Pemagatshel (Distrikt) Mongar (Distrikt) Lhuntse (Distrikt) Bumthang Gasa (Distrikt) Punakha (Distrikt) Paro (Distrikt) Trongsa (Distrikt) Sarpang (Distrikt) Zhemgang (Distrikt) Tsirang (Distrikt) Samtse (Distrikt) Dagana (Distrikt) Chukha Haa (Distrikt) Thimphu (Distrikt) Wangdue Phodrang
Lage des Distrikt Bumthang innerhalb Bhutans

Bumthang (བུམ་ཐང་རྫོང་ཁག་) ist ein im Norden des Königreichs Bhutan gelegener Distrikt (Dzongkhag) mit einer Fläche von 2.490 km² und 17.563 Einwohnern. Die Hauptstadt ist Jakar. Bumthang umfasst die vier Bergtäler Ura, Chumey, Tang und Choekhor (auch bekannt als Bumthangtal). Gelegentlich wird auch der ganze Distrikt als Bumthangtal bezeichnet.

Die im Distrikt gesprochene Tibeto-birmanische Sprache heißt Bumthangkha und ist eng verwandt mit Dzongkha, der Amtssprache von Bhutan.

Bumthang heißt übersetzt „Schönes Feld“; thang" bedeutet dabei Feld oder ebener Platz, und Bum ist entweder eine Abkürzung von bumpa (ein Gefäß für heiliges Wasser und damit die natürliche Umgebung beschreibend), oder bum („Mädchen“, anspielend auf die schönen Mädchen im Tal).

In Bumthang werden unter anderem Weizen, Milchprodukte, Honig, und Äpfel angebaut.

Kulturelle und historische Stätten[Bearbeiten]

Gliederung[Bearbeiten]

Bumthang ist eingeteilt in vier Gewogs: