Cable & Wireless

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cable & Wireless
Cable & Wireless Logo.svg
Rechtsform plc.
ISIN GB0001625572
Gründung ca. 1860
Sitz Bracknell
Leitung Gavin Darby, CEO
John Barton, Chairman
Mitarbeiter 4.398 (UK)
Umsatz 2.149 Mio (2011)[1]
Bilanzsumme 2.184 Mio (2011)[2]Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Bilanzsumme
Branche Telekommunikation
Website http://www.cw.com

Die Cable & Wireless plc ist eines der größten Telekommunikationsunternehmen der Welt.

Gegründet wurde es um ca. 1860 von John Pender. In der Mitte der 1980er Jahre stellte Cable & Wireless als erstes Unternehmen in England eine Alternative zur British Telecom beim Telefon dar. Später wurde das Angebot um Kabelfernsehen erweitert. Heute ist Cable & Wireless einer der größten Internetdienstanbieter weltweit und stellt mit Unternehmen wie Level 3, AT&T und anderen einen beachtlichen Teil des Internet-Backbones.

Cable & Wireless verkaufte 2000 das Tochterunternehmen Hong Kong Telecom an das chinesische Unternehmen PCCW.

Am 23. April 2012 einigte sich das britische Mobilfunkunternehmen Vodafone mit Cable & Wireless über eine Übernahme durch Vodafone für 1,04 Milliarden Pfund (umgerechnet etwa 1,29 Milliarden Euro).[3] Am 19. Juni 2012 stimmten die Cable & Wireless-Aktionäre der Übernahme zu.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Preliminary Results 2011/12 (PDF; 141 kB)
  2. Preliminary Results 2011/12 (PDF; 141 kB)
  3. Milliardendeal: Vodafone übernimmt Cable & Wireless
  4. Aktionäre stimmen zu: Vodafone übernimmt Cable & Wireless