Campo do Tarrafal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Portal des Campo do Tarrafal

Das Campo do Tarrafal (auch bekannt als „Campo da morte lenta – Lager des langsamen Todes“) war ein Konzentrationslager beim gleichnamigen Ort Tarrafal auf der Insel Santiago der Kapverdischen Inseln.

Es wurde in der damaligen portugiesischen Kolonie im Estado Novo des Diktators Salazar 1942 errichtet und diente zur Inhaftierung antifaschistischer Oppositioneller. Insgesamt 32 Anarchisten, Kommunisten und andere Regimegegner starben in diesem Lager. Es wurde 1954 geschlossen, jedoch 1961 wiedereröffnet, um afrikanische Führer des Kampfes gegen den Kolonialismus dort zu inhaftieren.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Campo do Tarrafal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

15.264355-23.744073Koordinaten: 15° 15′ 52″ N, 23° 44′ 39″ W