Cannon-Klasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cannon-Klasse
Cannon (DE-99)
Übersicht
Typ: Geleitzerstörer
Name: Cannon
Einheiten: 72 gebaut
Technische Daten
Verdrängung: 1.240 Tonnen
1,620 Tonnen voll beladen
Länge: 93,27 m
Breite: 11 m
Tiefgang: 3,5 m voll beladen
Antrieb: 4 GM Mod. 16-278A Diesel-elektrischer Antrieb mit
6000 PS auf 2 Schrauben
Geschwindigkeit: 21 Knoten
Reichweite: 10.800 Seemeilen bei 12 Knoten
Besatzung: 15 Offiziere und 201 Unteroffiziere und Mannschaften
Bewaffnung:
  • 3 x 7,62-cm L/50 in Einzellafetten
  • 2 x 40-mm (1x2)
  • 8 x 20-mm (8x1)
  • 3 x 53,3-cm Torpedorohre in einem Drillingssatz
  • 2 x Wasserbomben-Ablaufgestelle am Heck
  • 8 x Wasserbombenmörser,
    4 an jeder Seite
  • 1 x Hedgehog-Werfer

Die Geleitzerstörer der Cannon-Klasse wurden während des Zweiten Weltkriegs im Auftrag der US Navy gebaut. Ihre Hauptaufgabe war die Abwehr und die Versenkung von U-Booten. Das Typschiff dieser Klasse war die USS Cannon (DE-99).

Rumpfnummern[Bearbeiten]

Es wurden insgesamt 72 Schiffe der Cannon-Klasse gebaut. Die Schiffe wurden in Serie gebaut, wobei diese in 4 Blöcken an die US Navy geliefert wurden. Nachfolgende Tabelle verdeutlicht dieses Vorgehen.

Von Bis
DE-99 DE-113
DE-162 DE-197
DE-739 DE-750
DE-763 DE-771

Schiffsverkäufe an andere Nationen[Bearbeiten]

Sechs frei-französische Schiffe[Bearbeiten]

An Brasilien verkauft[Bearbeiten]

An die Philippinen verkauft[Bearbeiten]

Andere Anmerkungen[Bearbeiten]

Weblinks/Quellen[Bearbeiten]